Meine Zweifel an einem Fotoalbum

Meine Frau regte ein Sommeralbum mit Insekten an. Auch Peter Klopp sprach davon.

Von Juni bis August hatte ich ganz besondere Fotos nochmal extra in Monatsfolien abgespeichert.
Mal schauen, ob ich tatsächlich an so ein Album gehe. Das wäre letztlich nur ein Album für meine Frau und mich. Und viel viel Arbeit!

Vom Juni zeige ich mal einige Fotos hier:

Nomada fabriciana-rotschwarze Wespenbiene
Mit Nässe muss sie fertig werden
Rüben-Bergbau-Fliege – Pegomya betae
Agrypnus murina – Mausgrauer (Sand)schnellkäfer, vor dem Abflug
Einer dieser vielen Jäger, der Beute schlagen will…
Cryptocephalus moraei – Querbindiger Fallkäfer

Für die drei Monate Juni bis August habe ich 67 + 207 + 146 Bilddateien, macht also nach Adam Riese 430 Fotos.

26 thoughts on “Meine Zweifel an einem Fotoalbum

  1. Tolle Fotos! Der kleine Fallkäfer (kenne ich noch nicht) gefällt mir besonders gut. Geradezu künstlerisch das Bild! Dieses Gelbschwarze Tier kommt mir bekannt vor. Aber diese Farbgebung ist ja nicht selten 😉

    Liked by 1 person

      1. Einen Moment dachte ich an die Gelbe Schlupfwespe, aber die hat wohl ein anderes Streifenmuster? Wenn es denn überhaupt eine Schlupfwespe ist. Ich hab mir da schon des öfteren einen Wolf gesucht, kicher, und dann war es eine Blattwespe (Tenthredo).

        Liked by 1 person

  2. Wenn man Perfektionist ist und da spreche ich aus Erfahrung von mir, wird es eine Menge Zeit kosten. Ich habe einen besonderen Jahreskalender erstellt. Je nach Anordnung wirkt es unterschiedlich. Da muss man sich antscheiden, was mir schwer fiel. Erst der Zeitdruck, weil der Geburtstag nahte, hat es letztlich beendet. Sonst säße ich vermutlich noch immer dran. macht Freude und das Ergebnis gewiss auch, man muss es für sich abwägen. Mein nächstes Projekt ist in Arbeit…

    ..grüßt Syntaxia

    Liked by 1 person

  3. Lieber Gerhard!
    Aus meiner Erfahrung bzw. Praxis ist es ein Gewinn, wenn du ein Fotobuch machst. Bei unseren “vergangenen” Reisen habe ich von den Fotos die Besten ausgewählt und ein Fotobuch gemacht. Dieses ist leichter zu Handhaben, wenn man Bekannten die Fotos zeigen will, als am Pc.
    Ob und wann es “künftige” Reisen geben wird, ist eine Frage des Pandemieverlauf. Bleib gesund.
    Gruss schlagloch

    Liked by 2 people

    1. Franz, ich habe fast nie Bekannten meine Reisen gezeigt. Es wäre also nur für meine Frau und mich.
      Weite Reisen mache ich zur Zeit nicht, meine letzte war im Februar nach Bremen.

      Bleib auch Du gesund!!!

      Like

    1. Auf mich auch nicht…im übrigen habe ich den Titel falsch gewählt. Der sieht danach aus, daß die Leute wählen sollen bzw. befinden, ob es sich lohnt. Mir ging es eigentlich nur um die Darstellung meines Zweifels – ich scheue eben die Arbeit daran.

      Liked by 1 person

        1. Ha!
          Und Du glaubst, ich würde sie nur mal so einfügen. 😉
          Ich würde das gesamte Erscheinungsbild immer und immer wieder überdenken, Fotos verschieben, neu beschneiden ect.
          Wenn ich es jemand dann zeigen wollte, sollte es schon perfekt sein. Zumindest so 95,73 Prozent 🙂

          Liked by 2 people

        1. Danke Christian!
          Das war nur ein 1. Versuch. Ich hatte diese Videos dann aber nicht mehr weitergeführt. Einfach zu wenig Zeit.

          Experimenteller Jazz als Untermalung wäre ne Alternative :-). Ich muß mal gucken, was rechtlich erlaubt ist. Da weiß ich nicht bescheid.

          Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s