Category: Zeichnung

Roads to travel

Zeichnung von 2017

Welchen Weg nehmen wir? Es scheint, als gäbe es ein ganzes Gewirr an Wegen, nach der Krise.

Andenken und überdenken kann und sollte man diese Wege ja jetzt schon. Die Klimakrise ist nicht weg, ich kann mich noch gut erinnern, dass man sie mit nur wenigen Einschränkungen meistern wollte, was sicher nicht geht. Vielleicht ist man jetzt bereit, das Nötige zu tun.


Der Gesichtsausdruck

Ich hatte früher die Angewohnheit, mich durch kleine “Selbstportraits” auszuloten. Ich führte dazu zeitweise ein kleines Notizbüchlein.

Beim Durchblättern dieser Aufzeichnungen heute sties ich auf dieses Selbstportrait vor der Jahrtausendwende.

Was drückt es aus?

Eine spannende Frage!
Ist doch die Deutung des Gesichtsausdrucks, las ich heute, für die KI noch schwierig. Sie scheint nicht in der Lage, Emotionen auf Gesichtern allzeit richtig und zweifelsfrei zu lesen. Emotionen sind eben kontextabhängig und dieser wird ja KI meines Wissens nicht mitgeliefert.
Im “Universum” Bremen, wo ich im Februar war, gab es zufälligerweise einen Stand, an dem man Gesichtern zuschreiben sollte, ob sie Freude, Zweifel, Ekel, Angst, Erleichterung ect ausdrücken. Etwa 75 % der Gesichter bewertete ich richtig. Ein recht guter Prozentsatz, dennoch lag ich einige Male sehr daneben. Selbst wenn man sich länger Zeit lässt, hat man Schwierigkeiten, einen der vielleicht 8 Kategorien zuzuordnen.

Zeichnen /Drawing

Im Dezember hatte ich das letzte Mal Akt gezeichnet, 9 Skizzen an der Zahl. Alles Zeichnungen a 8 – 10 Minuten.

Z2w

z3w

Z10w

Die restlichen sechs Zeichnungen zeige ich aus naheliegenden Gründen nicht.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Möge auch 2020 ein gutes Jahr in dieser Hinsicht sein..

Rautenkreationen

Matte1nnn

Matte2

Matte3

Filzstiftzeichnungen

Ein altes Thema bei mir sind Rautenformen. Zeichnerisch reizen sie mich immer wieder einmal, ich habe sie auch schon keramisch umgesetzt.

Im Zeichnen dieser Formen kann ich mich vergessen. Es ist wie ein Weben, ein Aneinanderreihen, Stück um Stück.

Times are changing

Z6web

Seit ein paar Tagen bin ich in Rente.
Was ich nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben vor 2 Jahren nach und nach erfuhr, ist, daß  dadurch viele Kontakte wegbrechen. Fast alle!

Die Kontakte, die man jetzt hat, muß man sich aktiv suchen, sie sind nicht einfach da!

So bin ich erpicht, an unserem Zeichnen alle 3 Wochen teilzunehmen. Das tut mir gut. Ich kenne dort viele Gesichter und auch neue Menschen tauchen dort immer wieder auf.

Dies oben ist eine 8-10 Minuten-Zeichnung.
Ganze neun Zeichnungen haben wir an diesem Abend gemacht.
Alle sind gut geworden.

Heute geht es zu einer Nachbetrachtung unseres Jazzfestivals in Würzburg vor 2 Wochen. Ausreden gibt es nicht, dort werde ich viele Freunde treffen.