Großes Ochsensauge

Diesen Schmetterling hatte ich bisher wenig fotografiert, zu gewöhnlich schien er mir.

Aufnahmen bei Wind auf Rainfarn:

Pf1

Pf2

Eine tolle Farbenpracht zeigt dieser scheinbar gewöhnliche Falter an den Rändern.

Pf3

Auge in Auge…

Pf4

Pf5

Kerzengerade

Aufgenommen vor einigen Jahren, doch tut das der Sache keinen Abbruch…

Gerade1

 

Gerade2

 

Gerade4

Es handelt sich hier wohl um eine Clematis. Diese Pflanze hier schickt ihre Stengel nicht in einem elastischen Bogen weg, sondern in Strahlen, sozusagen als Abbild dessen, was sie zu erhaschen suchen, nämlich Sonnenstrahlen.

Zwei Schalen

Schalen2

Für Nüsse, kleine Tomaten oder ähnliches.

Entstanden aus ursprünglich zwei Ton-Halbkugeln, die eigentlich eine Kugel bilden sollten. Doch war mir das dann plötzlich nicht interessant genug.

Ich habe daher jede Halbkugel spontan geteilt und die so entstandenen Viertel versetzt zueinander mit Ton-Schlick zusammengefügt. Dadurch entstand eine völlig neue Form.

Diese Teile ruhen fragil, was ihren Reiz ausmacht.

Geschwirr auf Wasserminze

In einer meiner zwei von mir gefertigten bauchigen Keramikwassertröge

DSC_0413

habe ich dieses Jahr die Wasserminze eingepflanzt.
Um zu sehen, was da für Winzlinge immer herumschwirren , habe ich mein Makro bemüht.

Fl1

Es scheint sich um winzige Schlupfwespen zu handeln. Länge etwa 5 – 7 mm.

Fl2

 

Fl4

 

 

Fl4

Fl5

Am Saupurzel

Unlängst hatte ich bei Aschfeld ein Naturschutzgebiet Unterfrankens, Ammerfeld, aufgesucht.

Kaum eine Woche später schaute ich am Saupurzel vorbei, ein nur einige km entfernt gelegenes Naturschutzgebiet. Jemand hatte mir davon erzählt.

Hier was ich in den 90 Minuten bei brütender Hitze  vorfand:

Saupurzel

Saupurzell

Eine eigenartige Landschaft neben den üblichen begrenzenden Äckern.

Schmetterlinge hatten hier ein gutes Auskommen:

SchluckenSoppelschmetterling

Mann mit Hut!

Mann_mit_Hut - Kopie

Eingerollt?!  Feierabend?

Kreis - Kopie

Was ist da los??

Paarung

Was ich ausser einem heftigen Stich im Bauch mitnahm, war, daß ich mich völlig allein in diesem Areal bewegte. Es fühlte sich an wie in einer eigenartig fremden Welt.
Und: Zu zweit wandert es sich hier bestimmt besser!