Packesel

Folgenden “Pflanzenkrümel” oder “Klecks” im Durchmesser von vielleicht nur 3 mm fand ich auf einem Oleanderblatt vor.  Bei näherer Betrachtung erwies er sich  der Fleck als lebendig, was ich auch vermutet hatte 🙂

PACK05

pack06

Pack07

Die Pflanzenteilchen, die diese Raupe oder Spinnentier da sammelte, kann ich nicht zuordnen. Aufzusammeln gab es offenbar genug.

Ich traf das Tierchen Tage später überraschend wieder an anderer Stelle an, vollkommen unbewegt diesmal.
Von vielleicht 50 Aufnahmen waren das die besten drei. Es hat ja ordentlich Volumen, was das Macro nicht so gerne mag.

Schau mir in die Augen…

Schau_mir_in_die_Augen

Unbekanntes Wesen auf einem Oleanderblatt!

Gesichtet unlängst in einem Kurzurlaub auf den Kanaren.
Weiteres wird davon folgen…nicht nur Insekten freilich 🙂
Aber Insekten war mein fotografisches Hauptthema 2018 und von dem lasse ich nicht so schnell! Auch weil es ein sportliches Vergnügen ist, das mit dem Auge schwer Sehbare vernünftig einzufangen.

Stare

 

Schwarze_Krähen

Eine kleine Kritzelei um die Jahrtausendwende in einem Notizbüchlein.

Hintergrund war eine Depression , die mich damals sehr lange plagte. 20 Jahre ist das fast her. Seitdem ist sie nicht mehr in dieser Massivität zurückgekehrt – wofür ich natürlich sehr dankbar bin! 🙂

 

Köpfe

Wieder mal zwei meiner skurillen Wichtelköpfchen, die ich meist aus Tonresten in Sekundenschnelle forme.

P1140550 (2)

P1140544 (2)

Mittlerweile habe ich wohl mehr als hundert solcher Kleinode.

Das verwachsene, schräge, verzerrte und eigenartige spiegelt meine Existenz 🙂
Nichts Schlimmes dabei.

Alltag: Das Käffchen

Kaffee gehört zu meinem Alltag dazu:
Ein weiterer Beitrag zu Ulli Gaus Alltagsprojekt.
alltag-verkleinert

Jeder Tag beginnt mit einem Kaffee.
Frühstück muss nicht gleich sein, aber ein Pott Kaffee, Espresso oder ähnliches schon!

Oder einen feinen Cappuccino im Detail wie hier:

dsc_0201

Ich gehe da konform mit dem seligen Schauspieler Fritz Muliar (Soldat Schweijk), dessen feine Kaffeeeexpertise in meiner Bibliothek einen Stammplatz besitzt.

Auf die Frage: “Wollen Sie einen Kaffee?” antwortete Muliar stets “Immer!“.

Einen guten Kaffee oder drei schlage ich nie aus.