Neulich, auf der Wiese

Im Juli schaute ich mit meiner Kamera bei einer Wildwiese vorbei.
Ja, so etwas gibt es (noch)!

Ein Treiben von Insekten aller Art, es war die wahre Pracht!

Hier zwei bei emsigem Tun:

Neulich1

Ein dritter kommt hinzu:

Neulich2

Nix da, hau ab!!

Neulich3

Seufz!

Neulich4

War zumindest einen Versuch wert!

Neulich6

Endlich wieder alleine.

Neulich7

Andere haben es auf den Nektar abgesehen. Das wanderfreudige Paar schaut zu – oder auch nicht.

Säule

Diese indianisch anmutende keramische Säule fertigte ich aus 4 Stücken, die aufeinanderruhen. Sie ist etwa 2,40 m hoch.

Säule

Ein Schelm, der dabei Anstössiges denkt!
Mir war schon bewusst, daß man diese Säule als Phallus deuten könnte.
Doch lag mir diese Idee fern.

Es ging mir einfach mal darum, eine grössere Arbeit als mit max. 70 cm Höhe aufzustellen.

Das Kopfstück habe ich dabei ohne jede Konzeption, einfach aus dem Kopf heraus so gestaltet.
Es ist eine rein formale Angelegenheit. Die Flügelformen schmiegen sich am runden Körper an und das Ganze wirkt wie eine Schraubenform, aber auch das ungewollt.

Ein Moniereisen hält die Teile zusammen. Jede Röhre hat einen Boden mit Führungsloch.

Das Objekt steht jetzt schon einige Jahre, vielleicht so 4 bis 5.

 

Mäander auf Stein

Unlängst, an einem griechischen Strand: Irre Gesteinsformationen, denen man so oft nicht begegnen dürfte!
Die wilden Farben erinnern, so meine ich, an manche Malerei des abstrakten Expressionismus.

Hier vier Beispiele (man verzeihe den Sand an mancher Stelle, aber die Maler im 20. Jahrhundert benutzten ja zuweilen auch Sand und andere “kunstfremde Materialien”).

Mäander2

 

Mäander1

 

Mäander4

 

Mäander3

Weitere und wieder ganz besondere Beispiele werde ich demnächst hier folgen lassen.

Das innere Kind

Diese Zeichnung eines Kindes in den frühen Neunzigern hat sicher mit mir zu tun gehabt.

Es soll hier an das “innere Kind” erinnert werden, das wir alle in uns tragen.
Es spricht zu uns in eigener Sprache und erzählt von seinen Verletzungen und seiner Ohnmacht.

 

Suchbild

Unlängst, auf Sithonia, bemerkte ich Bewegung im Sand, eine Art Hüpfen.

Was war das?

Suchbild0

 

Dem musste ich auf den Grund gehen! Buchstäblich!
Also suchte ich im Sand.

 

Es war nicht schwer, denn immer wieder wiesen mir schnelle, abrupte Bewegungen den Weg.

 

Hier, was ich fand, im Sand (natürlich):

Suchbild2