Luzerne-Blattschneiderbiene

Dieses Insekt mit breitem weißschwarzem Hinterleib hatte ich kürzlich schon mal mit einem einzelnen Foto vorgestellt.
Almuth von Pflanzwas gab ihm daraufhin den Namen Luzerne-Blattschneiderbiene – es könnte ein Männchen dieser Art sein, meine ich.

Weisschwarz2

 

Weissschwarz3

 

Weissschwarz5

Mobbelig, aber flink –>

Dick

Es macht alles im Flug, praktisch ohne Hinsetzen, ist rasend schnell, aber nicht ganz so schnell wie das Taubenschwänzchen. Bei den Wandelrösschen auf der Anlage in Sardinien während meines Urlaubs war es häufiger und zuverlässiger Gast.

Weissschwarz

 

This slideshow requires JavaScript.

Allzu hektisches Insekt

Dieses längliche und recht langbeinige  Insekt wuselte wie verrückt am Boden rum, sprang mal schnell zu einer einzelnen Blüte zwischendurch, um Nektar abzugreifen, und war sofort wieder am Boden. Wie die Zünsler nachts an einer Aussenlampe. Eine unbegreifliche Emsigkeit und ein furioses Hin-und-her zwischen Blüten und Streu.

Ich traf es nur einmal während meines Sardinenurlaubs an.

Hektik1

 

Extrem lange Beine, sodaß es sozusagen wie platt am Boden ausgebreitet schien.

Hektik2

 

Wohin mit den Beinen …

Hektik3

 

Hektik4

Ein durch und durch seltsames Tier!