Hainschwebfliege

Diese edel wirkende Schwebfliege portraitiert man als Fotograf immer wieder gerne.

Die Facettenaugen sind von Pollen verschmiert. Bald wird sie sie wieder mit ihren Vorderbeinen reinigen.Hain1

Der Kopf (Caput) mit den großen Facettenaugen, die goldschimmernde Brust (Thorax) und die feine Zeichnung des Hinterleibs (Abdomen).  Hain2

Sie kann auch den Kopf drehen, um die Facettenaugen wie hier besser mit dem Vorderbein reinigen zu können.Hain3

Die schwebende Annäherung an die Blüten ist immer sehr fein zu beobachten. Keine Hast, keine Eile, ein eher würdevolles Auftreten 🙂

Die Wandlung – abc.etüden

Gerne nehme ich wieder an Christianes ABC.etüden teil.

2019_2526_1_300

Meine Geschichte ist wieder kurz und knackig, in der Kürze liegt die Würze.

*

Seine Aussichten waren schlecht: Schon 15 Monate litt er unter Depression.
Wer konnte ihm da noch helfen?
Er wünschte sich dringlich einen Froschkönig oder eine Froschkönigin, jemand, der ihm den Weg heraus weisen konnte!

An einem besonders trüben Tag nahm er sich abends seinen Zeichenblock , den hatte er schon lange nicht mehr benutzt, so stumpf fühlte er sich durchgängig.
Ein Portrait wie früher wollte er zeichnen, wohlwissend, daß er eigentlich nur kläglich scheitern konnte.
Doch das Portrait gelang. Fast kamen ihm Tränen, das hatte er nicht geglaubt!

Am nächsten Morgen war das Blatt wundersam gewendet. Zwar spürte er noch einen Sog, doch auch der war nach 4 Tagen verschwunden.
Er hatte sich wieder.

*