Das rechte Maß

Christianes neuer Etüdenaufruf verlockt mich doch wieder sehr:
Mein max. 300 Worte umfassender Text soll die Worte
Brechreiz
anschmiegsam
buchstabieren.

enthalten.

*

Manche Menschen verspüren schon nach wenigen Schlucken Alkohol einen Brechreiz.
Da hat die Natur sozusagen weise vorgesorgt, denn in diese Falle können sie nicht mehr tappen.

Der kleine Käfer oben weiß um die Gefahren. Er buchstabiert uns diese Droge vor, damit wir ihr nicht anheimfallen.

Ein wenig Alkohol, also ein Gläschen, kann aber am Abend Spannung von uns nehmen, uns anschmiegsamer machen.
Die die das verstehen, bei denen steht das Gläschen nach einer guten halben Stunde noch halbvoll auf dem Tisch. Und das bleibt dann noch so eine weitere Weile.
Am Schluss des Abends wird dann das Gläschen gespült, es hat seinen feinen Dienst getan, vor allem den Gastgeber oder die Gastgeberin in gutem Lichte erscheinen lassen.
Maßvolles Geniessen zeichnet eben aus, es adelt.



19 thoughts on “Das rechte Maß

  1. Maßvolles Genießen ist eine feine Sache, gar keine Frage. Aber wenn ich mir vorstelle, ich würde trinken, um “anschmiegsamer” zu werden, dann schüttelt es mich und ich verspüre Brechreiz 😉 Anderswo nennt man dieses Vorgehen (wesentlich unhöflicher) “Schönsaufen”.
    Muss nicht sein.
    Abendgrüße, schön, dass du wieder mitschreibst! 🌅🍷🍪👍

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s