Eignung und danach leben

Als kleiner Bub ritzte ich eine Zeichnung eines Frauenkopfs in den Sand.
Der Kopf gelang sehr gut, ungemein gut sogar und ich musste Mutter unbedingt zeigen, was ihr Kleiner am Rand der Strasse vollbracht hatte.

Als Schüler am Gymnasium waren  Kunstunterricht, Mathematik und anfangs Deutsch meine Paradefächer.
Als das Abitur anstand, meinte mein Zeichenlehrer auf die Frage, ob es geschickt wäre, Kunst zu studieren, daß man kaum davon leben könne.
Also studierte ich Mathematik.

Das Künstlerische habe ich in meinem danach folgenden Leben kaum gepflegt. Die Frage “Wieso” ist durchaus berechtigt. Ich kann sie kaum beantworten.
Oder doch, aber das würde zu weit führen.

Erst jetzt, wo mein Arbeitsleben dem Ende zu geht, besinne ich mich auf meine ursprünglichen Eignungen.
Und gebe diesen Eignungen ihren Raum.

 

9 thoughts on “Eignung und danach leben

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s