Wortungetüme

Dies ist ein Artikel zu Christianes Einladung.

Das Neuwort des Jahres 2023 könnte durchaus “Fluchtsieger” werden , ein Wort das ich bisher bei Google nicht finden kann. Dazu allerdings müsste es in Christianes Etüdenbeutel recht ordentlich klingeln! Sowas von! 🙂

Wieso komme ich eigentlich – auf Umwegen – auf Klingelbeutel? Vielleicht weil ich seit Ende der 90er nicht mehr so gut mit “Schwarzkitteln” kann. Da rumort es ständig in mir. Aber ich bin nicht alleine damit.

Weg von den Beuteln: Ich las unlängst wieder in Bastian Sick’s wunderbarem Buch über die deutsche Sprache.
Was man da an Sprachsünden liest, füttert die Phantasie ziemlich stark. Sick deutet ja immer an, wie manche existenten Wortungetüme noch etwas extremer sein könnten. Und zeigt auf, daß manches tatsächlich schon mal vorkam.

Aber wer bin ich denn? Kann ich als ein ordentlicher Nutzer der deutschen Sprache firmieren? Mit meinem Deutsch?
Das müssen andere beurteilen. Vielleicht schlackern mir dann die Ohren.

Ich werde das aushalten.
Ich stehe ja nicht in der breiten Öffentlichkeit, in der manchmal Leute mit der deutschen Sprache auffällig locker umgehen. Was haben wir da nicht schon alles an Unwörter gehört in letzter Zeit!?
Vielleicht wollen diese Leute damit aber letztlich nur in die oben genannte Liste?! 🙂

12 thoughts on “Wortungetüme

  1. Lieber Gerhard, Deine Zeichnung beeindruckt mich, sie gefällt mir sehr – bis auf die Fingernägel, die eher einer Frau zu gehören scheinen. “Sick” kenne ich leider nicht. Ich finde, unsere Sprache, die sich als etwas Lebendiges ja laufend verändert (in unserer Zeit leider fast zu schnell), ist DAS Kommunikationsmittel schlechthin. Ich bin deshalb dafür, dass wir ihr Sorge tragen. Herzlichst, Elisa

    Like

    1. Die Zeichnung portraitiert in der Tat eine Frau. 🙂
      Bastian Sick schrieb “Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod”.
      Heute las ich über den Ausdruck “vital”, der ja im Englischen und Deutschen etwas vollkommen anderes bedeuten kann. Schnell kann man so zu Irrtümern kommen.

      Liebe Grüsse
      Gerhard

      Liked by 1 person

  2. Ich gebe dir gern recht, dass sich Bastian Sick sehr amüsant liest und mit ausgesprochen witzigen Erklärungen und Wortkreationen aufwartet. Ach, Sprache und der Umgang mit ihr ist schon etwas Schönes …
    Nachmittagskaffeegrüße 🌧️😷🛋️☕🍪

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s