Fotos bei keiner Sonne

Gestern spät, so um 18:30, ging ich nochmal für eine Stunde auf Fotopirsch.
Sonne gab es keine. Daher auch so gut wie keine Insekten auf Blüten.

Ich klapperte Blätter auf Gebüschen und Bäumen ab. Da war erstaunlich viel Leben und es gab einiges auch Neue festzuhalten. Etwa eine Pseudargyrotoza conwagana, siehe hier.
Die Fotos der winzigsten Tiere waren meist recht undeutlich (wie nicht anders zu erwarten), aber das trübte meine Laune keinesfalls!
Der Reichtum der vorgefundenen Arten entschädigte mich vollends!

Das oben ist eines der Fotos, was vorzeigbar ist. Eine blaue Zergzikade.

Hier mein letztes Foto, bevor ich nachhause fuhr.

15 thoughts on “Fotos bei keiner Sonne

        1. Auch ein sehr grosser 😃
          Wir hatten in unserer Firma einen solchen, ein pfiundskerl war das.
          Mir ist auch zweimal eine junge und elegante Frau begegnet, die jeweils klar über 1,90 m gross war.
          Das macht starken Eindruck!

          Liked by 1 person

  1. Sehr schöne Aufnahme. PS: Manchesmal merkt man, das der alte Glaube, wenn die Sonne nicht zu sehen sei, sei sie “weg” oder gäbe es “keine Sonne” mehr, auch bei modernen Fotoprofis noch tief sitzt. :-))))

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s