Räuber…Räuber!

Manche Insekten überfallen andere kleine Tiere, zu durchaus verschiedenen Zwecken.

Die Raubfliegen etwa ernähren sich über sie.

Am 3.07.2021 gelangen mir sehr unterchiedliche Fotos:

Gemeine Mordfliege, Choerades marginata, saugt gerade mit ihrem Rüssel eine winzige Fliege aus, der sie zuvor durch eben diesen Rüssel Gift gegeben hatte.
Viel Nahrung ist das nicht, im nächsten Bild hat sie sie schon fallen lassen.
Was sagen uns ihre Augen?

Eine wirklich deutlich kleinere räuberische Fliege hatte da an diesem Tag mehr Glück wie die gerade erwähnte Choerades marginata : Ihr Opfer war genauso gross wie sie:

Sie hatte eine Spinne erobert und ist gerade dabei, sie auszusaugen.

Auf einer anderen Aufnahme sieht man fast nichts mehr von diesem Akt, da alles von uns abgewendet passiert:

Von all diesen Dingen sah ich mit blossem Auge nichts. Erst auf dem Bildschirm zeigte sich, was geschehen war.


Man wundert sich nur etwas beim Fotografieren, wieso der Fluchtreflex bei den fotografierten Fliegen ausbleibt. Klar, diese räuberischen Fliegen wägen genau ab. Und gehen Risiko.

17 thoughts on “Räuber…Räuber!

  1. Very interesting – I admire you for being patient and curious enough to investigate these insects. And I have had the same experience of not seeing something until I look at the photo – funny, right?

    Liked by 1 person

    1. Im very patient and usually take pics more than once a day , every time at the same bushes.

      Yes ure right, sometimes you will find something on the screen.
      Therefore i try to Look at my pics the same day so i can remember what attracted me .

      Liked by 1 person

    1. Man nimmt meist war, dass da etwas an den Proportionen nicht stimmt, aber was es ist, entfaltet sich günstigerweise am BS.
      Ich hatte Glück oder sagen wir es so: Ich bin oft präsent, das erhöht die Chance auf überraschende Funde.
      Schönen Tag Dir!

      Liked by 1 person

  2. Das sind ja Moritaten, bei denen man gar nicht hinsehen möchte… :–)
    Eben gestern sah ich, wie sich ein Schmetterling in einem Spinnennetz verfing und die auf der Lauer liegende Spinne hervorgeschossen kam und sich des Fangs ermächtigte.
    Die Kamera war da (vielleicht zum Glück) nicht gerade zur Hand.

    Einen lieben Gruss in den Sonntag,
    Brigitte

    Liked by 1 person

    1. I usually find insects beautiful, I had to learn that in 4 years of insect photography. Before, they were more of a nuisance to me.
      For me, their beauty lies in their perfect functionality.
      Thanks for the comment!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s