15 thoughts on “Hainbach

        1. Du hattest nichts überlesen, liebe Christa!
          Ich hatte es nicht erwähnt, weil es mir tatsächlich überflüssig erschien.

          Es gibt ja diese reedits auch in der Musik und sogar die rereedits, man kann das ja ziemlich weit treben, wenn eine Substanz da ist.

          Liked by 1 person

  1. Hello, I am back from my blogging break and hope you had a joyful and relaxing Christmas season. I will resume my blogging activity with Wednesday’s Photos. Thank you for your patience, Gerhard!

    Liked by 1 person

        1. Ganz gewiss nicht, Christian.

          Ich war auf einem Main-Spaziergang und fand Graffiti auf einem Pfeiler, das mich interessierte. So setzte ich das in etwa zeichnerisch um, aus der Erinnerung heraus.

          Natürlich könnte ich Links von bandcamp zur Musik einfügen, aber wenn jemand interessiert sein sollte, kann er ja googeln.

          Like

          1. Du hast völlig recht, man verwöhnt die Leute nur unnötig, wenn man alles verlinkt 🙂 Im Ernst, wenn ich nicht mal den Bandnamen abtippen (oder rauskopieren) möchte, um danach zu suchen, dann kann das Interesse nicht groß sein. Und stumpfes Weiterklicken aus Gewohnheit muss man vielleicht nicht unterstützen. (Ich habs noch nicht gegoogelt, aber ich kann auch nur in seltenen Phasen Musik ertragen, während ich eigentlich am Lesen bin.)

            Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s