Geometrisches Objekt

Dieses Objekt hatte ich vor etwa 10 Jahren gefertigt.
Ich war damals inspiriert von zwei, drei Keramikern, die in Diessen am Ammersee ausgestellt hatten und primär geometrische Objekte, also “konkrete Kunst” schufen.

Nun sind präzise geometrische Objekte nicht einfach, da Ton immer lebt und man schon spezielle Methoden braucht, um dennoch exakte Formen schaffen zu können.

Dieses große Objekt (Kantenlänge unten 40 cm) verzog sich leider auch und ich wollte es entsorgen.
Meine Frau war dagegen und nun steht es im Wohnzimmer, schon sehr lange.

Konkrete Kunst mit Ton würde ich heutzutage nicht mehr mit diesem Anspruch, präzise Linien zu schaffen, machen wollen. Man kann es zwar anstreben und wenn man genügend technische Kenntnisse hat, gelingt es auch. Dann aber ist ein gelungenes Stück sicher auch zu mind. 50 % Technik. Und ich möchte auch nicht wissen, wieviele diesbezüglich nichtgelungene Stücke aus dem Ofen eines Meisters kommen.

Nun gut: Ich präsentierte Euch nun dieses alte Stück.

Ich mag es mittlerweile gerne.

10 thoughts on “Geometrisches Objekt

  1. Es ist ein gutes Objekt. Form und Farbe bilden eine harmonische Einheit.
    In dieser Form gestaltete getöpferte Objekte sieht man selten, glaube ich.
    Ich persönlich erinnere mich an keine im Moment…

    Liked by 1 person

    1. Danke, Bruni!
      Es ist so: ich entwickelte eine dreiecks- Plastik, merkte dann, dass zusätzliche Streben etwas mehr Spannung liefern. Zu dem Zeitpunkt war es technisch schwierig. Andersrum wäre es besser gewesen.
      Eigentlich Murks.

      Vielleicht gehe ich es nochmals – richtiger – an. 😀😀

      Liked by 1 person

      1. Gut gelungener Murks, Gerhard 🙂
        Wär nicht schlecht, wenn Du es nochmal ausprobieren würdest mit Deinen inzwischen hinzugewonnenen Kenntnissen.

        Liked by 1 person

  2. Danke Ule!
    Für das Objekt habe ich für jede Kammer und jede Fläche eine andere Glasur verwendet gehabt. Ohne genau wissen zu können, wie es ausfällt.

    Der Ton hat sein eigenes Leben- man kann ihm zureden, aber letztlich weiss man nie, wie sich Trocknung und Brennen auswirken mag.

    Like

  3. Eine sehr reizvolle YinYang-Variante, die weniger ineinandergreift als gegenüberstellt. Die glasierte Welt der matten gegenübergestellt, und die gerade der geschnörkelten, alles verbunden durch gemeinsame Farbe und Ebene.
    Immer wieder fasziniert mich die Widerstandskraft des Materials, wenn mensch dagegen zu arbeiten versucht.

    Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s