Am 3. März an den Frühblühern

Am 3. März war es immer wieder mal für eine halbe Stunde sonnig.

Was sich am schon 29. Februar zeigte, setze sich trotz des unsteten Wetters fort.

Erneut die Holzbiene! Was für ein Prachtkerl!

Gestern spät an einem Weidenkätzchen:

Alles Aufnahmen mit meiner Pocketkamera, nicht mit dem leistungsfähigeren Makro.
Das Problem mit der Pocketkamera ist, daß ich die kritische Distanz zum Insekt stärker unterschreiten muss, sodass ich öfter Fluchtbewegung als mit dem Macro auslöse.

16 thoughts on “Am 3. März an den Frühblühern

  1. und doch – auch ohne Macro – machst Du tolle Aufnahmen von den fleißigen fliegenden Schönen, obwohl mir die Holzbiene nicht sonderlich gefällt. Sie sieht hier ein wenig gruselig aus, vielleicht ist sie nass geworden und nun noch strubbelig? Aber vielleicht ist die kleine Pocket besser als Du meinst und sie gibt ihr Allerbestes, um Dich von ihr zu überzeugen 🙂

    Liked by 1 person

    1. Strubbelig wirkt sie tatsächlich, die Holzbiene. Offenbar hat sie einen dichten Pelz.

      Die Kamera ist hinreichend gut. Vor allem ist sie nicht so schwer wie meine Nikon mit Macro-Objektiv.

      Like

      1. tja, das ist der Vorteil der Kleinen, Gerhard. Aber irgendwann will man dann wieder mehr Qualität und nimmt das Schwere in Kauf.

        Liked by 1 person

    1. Bokeh kannte ich noch nicht. 🙂
      Naja, diese Kamera DMC-TZ101 kann einiges, zwar nicht alles, aber sie ist mir ein lieber Begleiter.

      Heute gibt es wohl nix zu fotografieren, aber wer weiß?!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s