Zu Besuch beim “Bachler Sepp”.

Während unseres kürzlichen Urlaubs in Südtirol war ich neben Wanderaktivitäten auch darauf aus, Museen bzw. Sammlungen zu besuchen.
Eine dieser Sammlungen gehört dem 85-jährigen Josef Frei alias “Bachler Sepp” .
Seit frühester Kindheit an Mineralien und später auch noch an Insekten interessiert, vermachte er in späten Jahren seine Funde dem Ort Schenna.

Erst das dritte Mal an Ort und Stelle bekamen wir Einlaß in diese Sammlung, denn diese ist nur 2 Stunden in der Woche zu besichtigen.
Der ältere Herr zeigte uns auf unseren Wunsch hin besonders die Schmetterlinge und Käfer, die übrigens allesamt in Tirol zu finden sind. Lediglich ein fremd erscheinendes Exemplar war darunter, aber nur deswegen, weil dieser Schmetterling mittlerweile in Tirol heimisch ist. Ansonsten ist wohl alles erfasst, was sich her finden lässt.

Was der lebenslange Sammler zu erzählen hatte, war – in unseren Augen –  ausserordentlich! Leider blieb uns nur eine Stunde Zeit, sodaß wir über die Lebensweise der Tiere und Josef Frei’s Erfahrungen mit ihnen nur punktuell etwas erfuhren.
Bezeichnend für mich war, daß er während unserer Anwesenheit einen winzigen Schädling  (“Feind”) in einem der ansonsten sehr dichten Schaukästen ausmachte und ihn sachgerecht an die Luft beförderte.

Der “Bachler Sepp” stammt aus einfachen Verhältnissen, mauserte sich aber, neben all seiner Berufstätigkeit vor Ort als Schuster und Maurer, zu einem gefragten Sachverständigen, was Insekten und Mineralien betraf. Seine Frau hatte offenbar bei allem Verständnis für ihn, etwa wenn er nachts auf der Suche nach besonderen Faltern war.

Hier ein paar Kostproben aus den Schaukästen:

 

Der erwähnte Exot, Philosamia Cynthia:

Bachler2

Der Perlmutterfalter! Dieser Name verbindet mich mit meiner Kindheit.

Bachler3

 

Bachler4

Bachler5

Bachler6

 

 

4 thoughts on “Zu Besuch beim “Bachler Sepp”.

    1. Danke, Petra.
      Er wusste offenbar über jeden Schmetterling was zu sagen. Er hegt und pflegt manch seltenes Exemplar zuhause.
      Kommen wir wieder mal in diese Gegend, gehe ich auf jeden Fall nochmal hin. 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s