Carlsen versus Karjakin

Der WM-Kampf im Schach zwischen dem norwegischen Weltmeister Carlsen und dem Herausforderer, dem Russen Karjakin steht nach 10 Partien und noch zwei ausstehenden Partien bei 5:5.

Der haushohe Favorit Carlsen sties bisher auf harten Widerstand, viel härteren, als er nach den  Erfahrungen mit Karjakin vor der WM gedacht hatte. Zudem entfaltete Carlsen nicht seine besonderen Fähigkeiten in bestmöglicher Weise. Seine typische Genauigkeit und Präzision vermisste man eins ums andere Mal. So gelang es ihm bisher nicht zu dominieren.

Laut Kasparov, dem früheren Weltmeister im Schach, sollte ein Weltmeister das Spiel revolutionieren, zumindest einen neuen Aspekt ins Spiel einführen. Das sei sozusagen seine Pflicht, sein Tribut an das königliche Spiel.
Von einigen Weltmeistern kann man das durchaus so konstatieren. So brachte Karpov Mitte der 70er peinlich umfangreiche Eröffnungsarbeit ein. So genau hatte bisher niemand seine Eröffnungssysteme untersucht. Es genügt ihm nicht, jeweils an einem bestimmten Züge-Horizont eine Bewertung abzugeben, nein, sie musste durch weitergehende Forschung untermauert werden.
Carlsen brachte als Neues hervor, daß die sogenannte Remisgrenze eine viel engere ist, als gedacht. Selbst in harmlosen Stellungen pflegt Carlsen bei bestem Spiel noch unscheinbare Züge zu finden, die das Gleichgewicht nach und nach  verändern. Von dem einstigen Remistod  des Spiels, irgendwann Mitte des 20. Jahrhunderts befürchtet, ist jedenfalls nicht mehr die Rede.
Kasparovs Diktum finde ich persönlich als zu anspruchsvoll. Nicht jeder Weltmeister kann auf rein schachlichem Sektor  etwas völlig Neues beitragen. Was Karjakin bisher auszeichnete, waren ein gutes Grund-Selbstvertrauen und eine besondere Zähigkeit in schlechten Stellungen. Resilienz eben. Er ist zudem ein universaler Spieler, d.h. er ist sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung superb.

Diesen Samstag und Sonntag finden die letzten 2 Partien statt. Sollte da keine Entscheidung fallen, dann gibt es ein Stechen mit kürzerer Bedenkzeit.

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s