Images

Hain kommt heim

Eine Hainschwebfliege mitten im Januar!
Als sie meine Gegenwart bemerkte, machte sie einfach einen Satz um einige Efeu-Blätter weiter nach links.

*

Am 18.1. war es für etwa 20 Minuten sonnig gewesen. Diese Zeit nutzte ich aus, bevor es wieder zu regnen anfing.

Meine Kamera schützend, trat ich den Nachhauseweg an. Aber das Eintreffen der Hainschwebfliege war trefflich auf den Chip gebannt 🙂

Rippen

Rippenstrukturen


Ich habe meine kleine Panasonic bei jedem Spaziergang dabei, denn man weiß nie, was einem begegnet.

Ich bin froh, daß ich seit dem 31.12. jeden Tag ausser einem unterwegs war, egal wie das Wetter im Einzelnen war.
Nach ein paar Tagen hat man sich an die Routine gewöhnt und mag sie kaum mehr missen.

Das mit dem täglichen Spazierengehen ist eine der Wünsche für 2022 gewesen. Bisher habe ich das also wunderbar umgesetzt.

Eine kleine Feldforschung

Eine kleine Feldforschung am Efeu, was Insekten im Januar betrifft.

Häufiger: Calliphora vicina
Eine Verwandte zu Calliphora vicina: Pollenia Rudis.
Gehört zu den “Echten Fliegen”. Weibchen.
Diese weicht im Hinterteil von der Vorgängerin ab, ist eine andere Art.
Coenosia humilis?!, Männchen.

Erstaunlich: Ein Käfer: Ein Kurzflügler (Staphylinidae)
Tachina fera, kann das sein??
Die an eine Schnacke erinnernde Wintermücke (Trichoceridae)
Winzige Zuckmücke ?!

Das war, was ich fotografisch vorzeigbar gefunden hatte.
Es zeigt sich gemeinhin sehr sehr wenig in den Hecken, aber immer wieder kriechen einzelne Tierchen heraus und nehmen am Leben teil.