Category: Makrofotografie

Lichte Momente

Gestern gab es drei Phasen, in denen ich fotografierte. Das Wetter war recht instabil und nur zeitlich bänderhaft zeigte sich Sonne.

Ich zeige aus meinen Fotos gestern erstmal nur eine Neuentdeckung.

Drei dieser – mit blossem Auge – an kleine Käfer erinnernte Geschöpfe rasten unentwegt auf dem Blatt herum.

Es ist Camarota curvipennis, die Krummflügelige Halmfliege

2 – 3 mm lang.

Der Hinterkörper ist gebogen und die Flügel passen sich, nach unten gekrümmt, der Körperform an.

*

Das Insekt war neu für mich!

Also lohnt sich doch das beständige Fotografieren in der Natur.

Auch aus anderen Gründen lohnt es sich: Ich konnte heute eine seit Tagen lästige Fliege aus dem Wohnraum schonend und sehr schnell zur Freude meiner Frau entfernen 🙂

Gestohlene Momente

Gestern Abend tauchte noch mal kurz die Sonne auf. Gerade so lange, um Blätter auf Heckenfronten noch ein wenig mit ihrem Licht zu verwöhnen.

Einziges Tierchen auf weiter Front:

Eine Erlenschaumzikade (Aphrophora alni), ausgerechnet auf einer gelben Schafgarbe

Da war die Sonne schon wieder weg.
Ob sie davon wusste?!

Seltsame Schabe, scheint’s

Trotz der Kühle vorgestern Nachmittag eine fröhlich wirkende Schabe – mit Gepäck auch, wie es scheint.
Diese Schnecke, wenn es denn eine ist, wurde einfach von der Schabe überwandert.

Vorher musste der Schabe klar sein, daß das Ding nicht zwicken wird. 😉
Ich kann mich auch an die Landung einer Honigbiene oder Hummel direkt auf einer Krabbenspinne erinnern. Bin mir ziemlich sicher, daß diese Begegnung damals im Vorfeld als unkritisch bewertet wurde.