Category: Makrofotografie

Polistes biglumis

Am 25.03. war diese kleine Faltenwespe prominent an Weidenkätzchen vertreten. 36 Fotos kamen in die engere Auswahl.

Davon jetzt die wohl besten 6.

Diese Faltenwespe war noch ganz am Anfang ihrer Tagesaktivität
Die Zeichnung des mittleren Segments ist fast schon kreativ zu nennen.
Durch und durch bestäubt die zweite. Hier sticht die oberste gelbe Markierung am Hinterleib hervor.
Hier sticht die oberste gelbe Markierung am Hinterleib hervor. Wie Sicheln.
Hier die oberste gelbe “Sichel”-Markierung am Hinterleib schön zu sehen.

Auf diesen Weidenkätzchen sah ich zeitgleich Hummel, Faltenwespe, zwei, drei Wildbienenarten, Honigbiene und Fliegen.

Eine Augenweide.

Erster Falter

Auf einem ausgedehnten Spaziergang am Freitag konnte ich auch erstmals Falter fotografieren, wenn auch nur mit der Pocketkamera.

Der C-Falter hielt still…die Radfahrer waren noch weiter weg.

Auf diesem Spaziergang war im übrigen deutlich ein Fortschreiten des Frühlings zu spüren. Deshalb waren wir im Wald und stückweise Radweg recht lange unterwegs.

Unfreiwillige Schattenwürfe

Eine Holzbiene verfing sich im Wintergarten.
Ich lies die Türe offen und nach einiger Zeit war nichts mehr zu vernehmen.

Doch weit gefehlt: Sie hatte sich im Wohnzimmer verschanzt und brummte am nächsten Morgen beständig gegen die Scheibe.
Bevor ich sie mit der CD-Spindel entlies, bot sich mir das folgende Schauspiel.

Multiple Schattenwürfe
Kurze Pause

Auf dem Gartentisch die ersehnte Freiheit:

In der nächsten Sekunde flog sie schon übers Dach hinweg ins Blaue.

Kuchenfreund

Jeden Tag gibt es bei uns selbstgebackenen Apfelkuchen.

Der Rapsglanzkäfer hatte gestern Lust, teilzuhaben:

Auf des Kuchenmessersschneide fand er sich wieder.
Ich entlies ihn über das Deckchen.

Heute war er wieder da, flog flugs die Kuchenbox an. Der Geruch schien ihn von weit her anzulocken.
In der Box waren aber nur bestenfalls Krümel, alles schon aufgegessen.