Alles ums Fallen

Fürchtet sie zu fallen oder fürchtet sie Fallen?
Gefallen tut sie mir auf alle Fälle, so klein und emsig und soooo belesen.

Fallen klingt wie lallen, schallen, Narren, scharren und karren.

In Flora und Fauna gibt es diverse Fallenstellungen. Man möchte fressen oder nicht gefressen werden. Einige Pflanzen locken mit tierischen Düften an, aber statt Auffinden eines Weibchens dient man als Männchen letztlich nur der Bestäubung.

Hat Euch das gefallen?

20 thoughts on “Alles ums Fallen

  1. Komisch, mir fällt dazu der Roman “Wer einmal aus dem Blechnapf frisst” ein, vielleicht, weil es bei dir eher tönerne Näpfe gibt…oder weil der Autor Fallada hieß…wer weiß das schon. Jedenfalls ein interessantes Zwischenspiel…

    Liked by 1 person

  2. Klar hat mir das gefallen – wie hoffentlich allen.
    Wenn Wanzen auf Buchseiten tanzen, fällt das im Grossen und Ganzen buchstäblich unter literarisches Wanzentanzen. :–)
    Schönen Nachmittagsgruss,
    Brigitte

    Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s