Die Socken

Der Horst sprachlos über den Heinz

*

Heinz seine Erlebnisse

*

Vom Cafestuhl in den Schlick Heinz fiel
der war ungemein dick und viel

Wer lachte da reihum gemein?
das fand er wahrlich nicht fein!

Zu putzen war da wahrlich nix
Alles ausziehen wollte er, sofort, fix.

Mittendrin hielt Horst ihn zurück
mit ernstem und hartem Blick!

“Was ist denn da so ominös?”
Heinz wurde fast richtig bös!

“Heinz, so bedenke doch!
Deine Socke hat ein Loch!”

Da hatte Horst wahrlich recht
Das mit der Socke wäre schlecht

Wie würde das denn aussehen
Die letzte Socke und die Zehen?

Das wäre ein Fauxpas ohnegleichen
Also lies er sich erweichen.

Packte seine Siebensachen zusammen
Alle hatten jetzt deutlich Erbarmen

Rosie gab ihm ihren frischen Cappu
Seine Stimmung hob sich im Nu.

Dreckig war er freilich nach wie vor
Aber er hatte vermieden ein Eigentor.


Eine weitere Geschichte also für Christianes neuen Etüdenaufruf .
Mein max. 300 Worte umfassender Text Text sollte die Worte “Schlick ominös putzen” enthalten.

11 thoughts on “Die Socken

  1. Das ist wie ein Film 😉
    Und klar, besser völlig schmutzig herumsitzen und sich unwohl fühlen, als offenbaren, dass die Socke ein Loch hat. 😉
    Aber stimmt, darauf einen Cappuccino!
    Mag deine Zeichnung dazu sehr.
    Morgenkaffeegrüße 😁☁️🌻🌳☕🍪👍

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s