An einem Tag im Juli

Neben den Rüsselkäfern

… und der Puppe des Marienkäfers

gab es am 5. Juli noch mehr für mich zu sehen:

Grazil und wohlgeformt, gerade auch der Kopf mit den herrlich plazierten Augen..
Um was handelt es sich hier?
Richtig: Eine Tanzfliege, speziell Empis livida , die sogenannte Helle Tanzfliege

***

Ganz im Dunkeln: Coreus Marginatus, die Nymphe der Lederwanze
Auch dies ist sicher die Nymphe einer Wanze.
Die Kleine Mordfliege…beweglicher ist ein Insektenkopf wohl kaum.
Eine winzige Fliege

***

Eine Motte (oder Wickler).
Die kennen wir schon: Adela reaumurella, hier auf der winzigen Blüte der Gras-Sternmiere.

*****

Wohlig geborgen in einem Schiff.

10 thoughts on “An einem Tag im Juli

  1. Wenn ich sie real sehe, empfinde ich sie als selbstverständlich. Wenn ich dann Deine Bilder von ihnen betrachte, bin ich erstaunt, wieviel Schönheit diese kleinen Dinger doch mit sich tragen – für den, der es sehen kann. Ich kann es bei den Winzlingen höchst selten.

    Dein Foto *geborgen in einem Schiff* ist wie reinste Poesie

    Liked by 1 person

    1. Diese Vielfalt erlebe ich fast jeden Tag.
      So wie ich es verstanden habe, bezieht sich ja Artensterben auf das Zurückgehen seltener Spezies.
      In meiner Heimat wurde im März nach 13 Jahren Streit eine Wiese (6 ha) endgültig zum Naturschutzgebiet erklärt. Urspr. sollten es 20 ha sein.

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s