Vasenobjekte

Ich mache ja gewöhnlich keine Gebrauchsobjekte, doch ab und an lässt sich ein blosses Objekt mit etwas Nützlichem verbinden.

Dieses Handyfoto zeigt eine Vase, die ich meiner Schwägerin 8 Monate nach ihrem Geburtstag als Geschenk überreichte.

Das veranlasste mich spontan, neue Vasenformen zu kreieren. 3 Stück habe ich mittlerweile neu geschaffen (und als “Abfallprodukte” 2 kleinere Items, ein Zeitungsständer und ein Köpfchen).

Ich habe zu diesem Miniprojekt ein paar Zeichnungen angefertigt:

Ich zeige euch jetzt nur eine der drei Vasen, die grösste davon:

Als nächstes steht weitere Trocknung an und dann ein Schrühbrand. Danach Glasieren.

Gut Ding will Weile haben.

10 thoughts on “Vasenobjekte

  1. Ich mag diese Kombination aus eckiger Grundform und eleganten Schwüngen sehr. Wobei ich als Nichttöpfer es mir nicht eben intuitiv vorstelle, viereckig zu formen, das ist doch sicher eher was für Fortgeschrittene?

    Liked by 1 person

    1. Danke Christian.
      Ich schnitt die Seitenteile aus Tonplatten aus und befestigte sie mit sehr weichem Material auf einer Grundplatte gleicher Feuchtigkeit.
      Dan zog ich Tonbahnen gleicher Feuchtigkeit verbindend mit den Seitenteilen hoch, paddelte sie fest, immer an den Kontaktstellen Kontaktstellen sind voher aufzuritzen, damit sich das sehr weiche Material einbetten kann.

      Für meine Kußzahl, also 12 Kugeln um eine zentrierte, musste ich alle Teile in gleicher Feuchtigkeit vorhalten.

      Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s