Unworte, der Teile 1

Worthülsen, Textbausteine, Wortungetüme, Endlos wiederholtes, Nichtssagendes

Wer kennt das nicht? Gerade in unserer heutigen Zeit?!

Statt die Ausdrücke und Redewendungen hier einzeln niederzuschreiben, so wie sie mir begegnet sind, habe ich sie jeweils gezeichnet,
auf einem DINA4-Blatt.
Oft genau dann, wenn sie kurz zuvor meine Gehörgänge passiert hatten.

Manchmal sind auch “ordentliche” Worte dabei gewesen, aber Worte, die Unsägliches portraitieren.
Auch das gibt es.

Hier ein paar Beispiele:


							

24 thoughts on “Unworte, der Teile 1

  1. Es ist wohl so, dass es das Wort “himmeltraurig” nur im Schweizerischen gibt.
    Es meint so etwas wie “ganz schlecht, lausig oder unzumutbar”. So sagt man z. B. “Es herrschen dort himmeltraurige Zustände.”

    Liked by 1 person

  2. In letzter Zeit fällt mir auch ein Wandel in der Sprache auf, für den ich wiederum noch kein passendes Wort habe… “Verfall” wäre vielleicht annähernd passend, trifft es aber nicht genug…

    Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s