Die leidige Namensgebung

Der “Stahlblaue Grillenjäger” im Flug

Für ein zu erstellendes Fotobuch gehe ich zum wiederholten Mal eine Auswahl der besten Insektenfotos des Juni – Oktober durch.
Diese Aufnahme hatte ich im Sommer mit “Grillenjäger” hinterlegt, eine weitere Aufnahme mit “Der stahlblaue Grillenjäger” , was korrekter ist. Vielleicht auch noch mit “Isodontia mexicana”, was ebenfalls korrekt ist.

Dieses sehr flinke Tier (es will ja jagen), ist selten scharf zu fotografieren, weil es nie stillhält.
Wenn ich im nächsten Jahr wieder so ein Fotobuch machen sollte,
dann sollte ich meine Fotos wohl mehrfach ablegen:
Nach Namen, etwa so: “Isodontia mexicana – stahlblauer Grillenjäger”
Nach Bestimmung (Web, Fotobuch, Handydarstellung ect)

Zugabe:

Taubenschwänzchen mit Fussel, ohne Fussel gibts genug Fotos 🙂

Aufgenommen im Sommer 2020

28 thoughts on “Die leidige Namensgebung

    1. Ulli, danke! Mit der Zeit lerne ich die Namen.
      Heute fotografierte ich eine weibliche Schlupfwespe am Holz, mit einem Riesenlegebohrer. Im März hatte ich das Wesen schon mal fotografiert. aber seitdem nicht mehr. Also hatte ich alles vergessen seitdem.

      Liked by 1 person

  1. Spitze, besonders das Fusselbild 🙂 Im Sommer fing ich auch mit einem Fotobuch an, aber ich finde es schwer, eine Begrenzung zu finden. Irgendwo muß man ja mal aufhören. Ich überlege schon, ob ich mich nur an einem Jahr orientiere.

    Liked by 1 person

    1. Da können wir uns ja die Hände reichen. 🙂
      Ich muss viel rauswerfen, sonst komme ich über 130 Seiten und da ist, soweit ich weiß, die Grenze.
      Komme etwa auf 98 Seiten.

      Das nächste Mal bin ich besser vorbereitet, ganz gewiss!

      Liked by 2 people

      1. Ich hab mir die Seitenzahl gleich begrenzt und für ein erstes Buch reicht mir das auch. Ich habe dann angefangen, aus 3 Jahren oder mehr gute Bilder rauszusuchen. Also irgendwann verliert man den Überblick! Außerdem komme ich von einem Thema zum nächsten: nur Insekten, nur Balkon, Wald….hiiiilfe 😉 – Ja, eine gute Sortierung zu finden oder eine Vorauswahl zu treffen im laufenden Jahr ist sicher nicht schlecht.

        Liked by 1 person

        1. Naja, bin jetzt bei 110 Seiten angelangt.
          Es ist mühselig, aber ich wollte es zumindest versucht haben. 🙂
          Bei deinen vielen Themen wäre es dann auch schade, nur ein einzelnes Thema zu bearbeiten. Das wäürde regelrecht weh tun! 🙂

          2013 hatte ich das letzte Büchlein gemacht, das war vom Heller-Garten am Lago di Garda.

          Liked by 1 person

          1. Das finde ich nicht. Ich kann mir sogar sehr gut ein Büchlein nur zum Thema Wald, Pilze und Strukturen zu machen. Insekten und Blumenbalkon gehen natürlich gut zusammen, aber es ist sooo viel. Auswählen fällt immer so schwer. – Das ist ja schon ne Weile her. Und wieviele Seiten hatte das Buch? Waren es Urlaubsfotos?

            Like

              1. 40 Seiten ist auch ganz ordentlich. – Dann machst du also ein Buch quer durch den Garten hätte ich jetzt fast gesagt 😉 Also quer durch alle Themen, die dich interessieren. Kann auch interessant sein. Du machst bestimmt was Gutes drauß 🙂

                Liked by 1 person

                1. Durch die Masse, die ich gemacht hatte…
                  Heute sprach mich ein entfernter Nachbar an, weil er meine Kamera beim Verlassen des Hauses sah. “Na, wieder auf Schnappschüsse aus?”
                  “Naja, eigentlich…ist es eine Seuche”.
                  So entspann sich ein kleiner Dialog, war schön.

                  Liked by 1 person

  2. Faszinierend, das Foto, und irgendwie niedlich.

    Das Benennungs-Problem kenne ich. Deshalb sortiere ich meine Bilddateien nach dem Herunterladen von der Kamera auf den PC immer in Tagesordner und in denen gruppiere ich sie zeitnah wieder in mit der Art in deutschen und wissenschaftlich beschrifteten Unterordner . Auf diese Weise kann ich über die Suche Bilder mehrerer Jahre vergleichen.

    Liked by 2 people

    1. Für das Fotobuch habe ich jetzt ja Kategorisierungen. Alle Fotos sind benamst.
      Aber iin dem Buch habe ich natürlich nicht unscharfe Fotos, gerade von den Winzlingen.

      Aber es wird schon noch, daß ich zufrieden sein kann.

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s