Schnakenhochzeit

 

Das untere Foto gehörte zu meinen Lieblingsfotos von 2019

L1

 

Am 24.4.2020 bekam ich auf einer Waldwiese überraschend eine neue Gelegenheit für weitere Fotos einer Kohlschnakenhochzeit.

 

Die unglaublich langen Beine finden überall Halt.
Die Antennen der Kohlschnake hier tasten unentwegt sensorisch das Umfeld ab. Weitere paarige Fühler dagegen sind unterhalb der “Schnauze” zurückgeklappt angelegt.
Mit Greifzangen des Männchens wird die Verbindung aufrecht erhalten.

22 thoughts on “Schnakenhochzeit

    1. Danke, Christel.
      Ich habe ja auch gelernt, denn ausser die Fotos zu zeigen will ich ja immer auch recherchieren, also verstehen können, was ich da sehe.
      Schon manchmal habe ich das Wissen dann direkt beim nächstn Mal verwenden können.
      An der Art des Flugs, etwas behäbig, vermutete ich schon ein Schnakenpäarchen.

      Liked by 1 person

  1. Nun, Hochzeitsfotograf wäre doch ein Beruf? Vielleicht gar so mit Sternchen und Herzchen? – aber ja, sie sind faszinierend. Und die Ähnlichkeit zu gleichen Handlungen in der entfernteren, räuberischen Verwandtschaft, ich denke natürlich an Libellen. Ich muß jetzt doch mal ein paar Insektenfotos auf meine Seite setzen und hoffe dann, dass ich Hilfe beim Bestimmen bekomme! Denn trotz der krampfhaften Versuche unserer eigenen Art, die Vielfalt der Natur übersichtlicher zu gestalten, indem man ausrottet, was halt geht, ist diese immer noch so unüberschaubar und überwältigend groß und wunderbar!
    – was das mögen angeht, ich mag sie fast alle, wenngleich mir die Kohlschnaken gelegentlich Gartenschäden verursachen, aber da steh ich drüber. Ernsthafter sind meine Auseinandersetzungen mit Wespen (nachdem ich einige Zeit eine Allergie auf deren Gift hatte ist unser Verhältnis stark beschädigt um nicht zu sagen, es spult sich eine aggressive Angstreaktion bei mir ab), Stechmücken und Bremsen, die an mein Blut wollen und natürlich Nacktschnecken, die nicht (anders als etwa die Schnegel) akzeptieren, dass das mein Salat ist und sie eigentlich gerne im Kompost weiterfressen dürften! Aber auch diese Gegner verfolge ich vielleicht klatschend und schneidend, aber nicht mit Haß.

    Liked by 1 person

    1. Angstreaktion gegenüber Wespen hatte ich als Kind sehr, Petra. Noch zögere ich, davon zu berichten, weil es gerade nicht in diese Zeit passt. Denn die war als Kind so massiv, daß ich sogar eine Versetzung in die nächste Klasse nicht bestand.
      Der Artikel aber ist dazu längst fertig.

      Like

    1. Danke Michael.

      Angeblich soll die Koppulation in 1,5 Minuten vollzogen sein, also schoß ich mit meiner üblichen Einstellung, also ohne große Schärfentiefe. Dennoch gelangen die Fotos.

      Like

    1. Das finde ich auch. Die flogen ja auch schon im duett zu dieser Stelle.
      Ich las nach, wie zärtlich die Anbahnung passiert. Ein langes Ritual mit immer wieder vergewisserung.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s