Zwei Schalen

Schalen2

Für Nüsse, kleine Tomaten oder ähnliches.

Entstanden aus ursprünglich zwei Ton-Halbkugeln, die eigentlich eine Kugel bilden sollten. Doch war mir das dann plötzlich nicht interessant genug.

Ich habe daher jede Halbkugel spontan geteilt und die so entstandenen Viertel versetzt zueinander mit Ton-Schlick zusammengefügt. Dadurch entstand eine völlig neue Form.

Diese Teile ruhen fragil, was ihren Reiz ausmacht.

4 thoughts on “Zwei Schalen

  1. Der Begriff “Schale” tritt einem deutlicher entgegen als sonst bewusst, die beiden Stücke wirken tatsächlich wie eine Aussenhülle von etwas, wie es vielleicht vor langer Zeit auch gewesen sein kann, als man den Begriff bildete. Gefällt mir sehr.

    Liked by 3 people

    1. Danke für deine philosophischen Gedanken!

      Man kann sie auch wunderbar in zwei Hände nehmen. Bei jedem Auftragen oder Entnehmen von Teilchen bewegt sich die Schale, schwingt, tanzt.
      Ich bin mit diesen Kleinoden sehr zufrieden.
      Nicht immer gilt: Je mehr Aufwand, umso toller das Ergebnis!

      Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s