Mäander auf Stein

Unlängst, an einem griechischen Strand: Irre Gesteinsformationen, denen man so oft nicht begegnen dürfte!
Die wilden Farben erinnern, so meine ich, an manche Malerei des abstrakten Expressionismus.

Hier vier Beispiele (man verzeihe den Sand an mancher Stelle, aber die Maler im 20. Jahrhundert benutzten ja zuweilen auch Sand und andere “kunstfremde Materialien”).

Mäander2

 

Mäander1

 

Mäander4

 

Mäander3

Weitere und wieder ganz besondere Beispiele werde ich demnächst hier folgen lassen.

26 thoughts on “Mäander auf Stein

      1. Witzig, dass du genau nach ihr fragst. Darüber habe ich mit meiner Freundin eben noch diskutiert: ich fand sie in einem Film über (eigentlich) Rodin etwas überrepräsentiert, aber wohl wissend, dass sie zu seinem Leben menschlich und künstlerisch dominierte. Sie war himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, zickig, ungerecht und tieftraurig dsrüber, dass sie als KünstlerIN nicht dieselbe Wertschätzung wie er als Mann genoss. Ich fand den Film aber auf jeden Fall sehenswert (übrigens wie vor kurzem auch “Final Portrait” über Giacometti… nur am Rande bemerkt). Liebe Grüße.

        Liked by 1 person

          1. Es gehören immer zwei dazu, könnte man simpel sagen.
            Naja, für mich ist das immer eine zwielichtige Sache, wenn sich ein Mann einer deutlich jüngeren Frau zuwendet.
            Wobei “deutlich jünger” auch signalisiert, daß es nochmal neu beginnen kann und womöglich weniger problembehaftet…was wohl eine Fehleinschätzung war.

            Liked by 1 person

            1. Ja… zumindest diese Beziehung scheint ziemlich problembehaftet gewesen zu sein…
              Meine Oma hat übrigens ihren 25 Jahre älteren Lehrer geheiratet und meine Mutter sagt bis heute, es wäre die harmonischste Ehe gewesen, die sie kennt. Es kann so und so sein. Es gehören wirklich immer zwei dazu.

              Liked by 1 person

          1. Ja. Der hat mir wirklich gefallen. Aber es muss schon schwierig zu leben sein, immer so an sich zu zweifeln, nie mit sich zufrieden zu sein. Der Film hat mich angeregt, mal wieder aufzubauen. Jedoch… wenn ich meine Scheibe sehe, werde ich schwach und drehe doch wieder Geschirr. Aber irgendwann habe ich auch mal mehr Zeit. Giacometti ist eine tolle Inspiration!

            Liked by 1 person

              1. Ich finde, das Drehen braucht weniger Zeit (obwohl es meist zwei Behandlungen benötigt), deshalb liegt es mir wohl mehr, da ich wenig Geduld habe. Aber Du hast sooo Recht… Ich finde es manchmal auch… es braucht unverhältnismäßig viel Zeit (und damit eben auch Geduld). Gute Nacht Dir. 😁

                Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s