Missverständnisse

Missverständnisse unter Partnern, auch wenn sie sich lange kennen, sind nicht ungewöhnlich.

Im Blogoversum, in dem man mit zig Personen verkehrt und dazu ausschließlich in schriftlicher Form,  sind die Möglichkeiten zu Missverständnissen und Missinterpretationen regelrecht vorprogrammiert:

Wir sprechen nicht diesselbe Sprache.
Wir formulieren nicht genau und lesen auch nicht genau.
Wir haben unsere ureigensten Empfindsamkeiten, unsere ganz persönliche Geschichte.
Sehr oft wissen wir auch garnicht, was uns selbst wirklich umtreibt.

Während meiner jetzt 8 – 9 monatigen Blogger-Existenz ist mir ein Kontakt aufgrund eines Mißverständnisses abhanden gekommen. Eine Möglichkeit zu Klärung bestand nicht.
Desweiteren erlebte ich Schiffbruch mit “vorsichtig-spirituellen” Gedanken auf einem Wissenschaftsblog und mit “vorsichtig-wissenschaftlichen” Gedanken auf einem spirituellen Blog . Etwas, was man natürlich vorhersagen konnte.

Dieser Post hier streift nur einen Teil der Irritationen, die im Austausch(versuch) stattfinden. Ein leichter Gedanke von mir sozusagen, eingeworfen in den Wortwolkenbestand.

17 thoughts on “Missverständnisse

  1. Hallo Gerhard!

    Zwischen Blogger, Künstler und Wissenschaftler ist der Meinungsaustausch nicht immer einfach. Jede Person hat für sich etwas entwickelt, geschaffen usw. und plötzlich stellt dies jemand anderer in Frage. In meinem Fall sehe die Situation so, ich schreibe und betreibe meinen Blog auf meine Art bzw. Stil und dies kann gefallen oder nicht gefallen. Ich will nicht unbedingt Konsens.

    Am wenigsten zugänglich für eine andere Meinung sind religiöse und esoterische Menschen, diese leben in ihrem Universum und damit “Basta”

    Gruss schlagloch, http://www.schlagloch.at

    Liked by 1 person

  2. Wer nicht bereit ist, sich mit mir im Falle eines Missverständnisses darüber auszutauschen und die Bereitschaft zur Klärung absolut fehlt, auf den kann ich auch verzichten. Im Bloggerland habe ich das schon erlebt.

    Liked by 2 people

    1. In dem von mir angeführten Fall verstand ich das Missverständnis erst dadurch, weil ich dort plötzlich keine Kommentare mehr hinterlassen konnte.
      Schade, denn dieser Kontakt hatte mich erst zum Bloggen überredet! (Ich war zuvor nur eifriger Kommentator).

      Liked by 1 person

      1. Ich habe es gelesen und hoffe, du bleibst uns trotzdem in der Bloggerwelt erhalten. Es gibt hier sehr nette, diskussionsfreudige, nicht zum Aufgeben bereite Blogger/Innen … 🙂 .

        Liked by 1 person

  3. Damit sprichst Du ein Thema an, das mich auf verschiedenen Ebenen trifft. Hoffentlich finde ich morgen Zeit, ein paar Worte mehr zu tippen. Hat heute ewig gedauert, die “Technik” hier zum Laufen zu bringen und nun bin ich zum Formulieren zu müde.
    Jedenfalls bedauere ich es immer sehr, wenn ein Missverständnis nicht geklärt werden kann – ja, unter Umständen leide ich richtig darunter.
    Naja , manchmal denke ich mir, wenn nur von meiner Seite ein Klärungsbedürfnis besteht, dass ich dem- oder derjenigen nicht wichtig genug bin, um den möglichen Aufwand einer Klärung zu betreiben. Das ist an sich okay. Aber diese Ungeklärte lässt mir dann keine Ruhe; das ist ein Rätsel, das ich allein nicht zufriedenstellend lösen kann. Außerdem bleibt so das Risiko, dass ich mit meinem Verhalten zum “Wiederholungstäter” werde, ohne dass es mir bewusst wäre. Ich staune nicht selten Bauklötze, wenn ich erfahre, wie eine leichtfertige Äußerung von mir völlig anders beim Empfänger angekommen war. Oft fühlte es sich für mich so an, als habe das kaum noch etwas mit mir zu tun, weil es so fernab auch von meinen Beweggründen lag.
    Gute Nacht erst einmal, notgedrungen

    Liked by 1 person

    1. “wie eine leichtfertige Äußerung von mir völlig anders beim Empfänger angekommen war”
      Das ist nicht selten der Fall.
      Daß Kommunikation meistens gelingt, ist schon an und für sich ein kleines Wunder.
      “Verstehtrance” meinte auch jemand zum vermeindlichen Verstehen, was manchmal nichts anderes ist, als daß kein Widerspruch aufgetreten ist.

      Liked by 1 person

  4. Das empfinde ich auch so! Ich denke, es ist wichtig immer darüber zu reden! Wer allerdings nicht verstehen will oder anders gesagt, wer mich trotzdem falsch verstehen will, da kann man eben nichts machen! Vielleicht soll es dann so sein und es ist besser, mit solchen Menschen keinen Kontakt mehr zu haben!
    Ich denke, diejenigen, die zu einander Sympathie haben, finden sich dann auch! Im Grunde ist es wie im echten Leben!😉

    Bis auf einmal, habe ich gute Erfahrungen auf WordPress gemacht!

    LG Babsi

    Liked by 3 people

    1. Danke Babsi!
      Hier in diesem Kreis kommt man oft wieder zu einem bestimmten Post zurück, wenn man sich dort kommentierend geäussert hat. Auf anderen Blogs wird nicht selten ein Kommentar gesetzt und der Mensch kommt nicht mehr wieder, obwohl dort häufiger Kommentator. Das ist irgendwie normal – es gibt halt dieses und jenes Verständnis von Bloggen und Kommentieren. So wie im echten Leben eben!

      Liked by 1 person

  5. wie gut und zutreffend deine Gedanken. Besonders gefällt mir: “Wir formulieren nicht genau und lesen auch nicht genau. – Wir haben unsere ureigensten Empfindsamkeiten, unsere ganz persönliche Geschichte. – Sehr oft wissen wir auch garnicht, was uns selbst wirklich umtreibt.”
    Bloggen ist eine ÜBUNG, finde ich, genauer zu formulieren, genauer zu lesen, die eigenen persönlichen Empfindlichkeiten im Zaum zu halten, die Empfindsamkeiten des anderen zu erspüren und zu respektieren und schließlich: sich klarer darüber zu werden, was einen selbst wirklich umtreibt. Das kann ins Auge gehen – da hilft dann auch kein Hin- und Herargumentieren, man muss es dann einfach hinnehmen, wenn man anders verstanden wird, als man verstanden werden wollte, und draus zu lernen versuchen.
    Da es sich in Bloghausen nicht um enge persönliche Beziehungen handelt, ist dies Lernen nicht so schmerzhaft wie im “wirklichen Leben”. Liebe Grüße! Gerda

    Liked by 5 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s