Für uns alle unterwegs…

Man weiß, daß weltweit ein Schwund an Insektenarten zu verzeichnen ist.
Wie z.B. Scinexx vermeldet hat, kann das u.a. damit zusammenhängen, daß bestimmte Arten in der Wahrnehmung von Gerüchen gestört sind, sodaß sie ihren potentiellen Sexualpartner nicht finden.
Hoffen wir, daß dieses “sechste Sterben”, wie es die Autorin Elizabeth Kolbert in ihrem gleichnamigen Buch umschrieb, nicht noch weiter an Umfang gewinnt.

Hier ein Bild aus dem Garten heute, das eine fleissige Arbeiterin – für uns alle – zeigt.

DSC_0028 (2)

8 thoughts on “Für uns alle unterwegs…

  1. Im Frühjahr habe ich beobachtet, dass die fleißigen Arbeiter zum Glück auch in diesem Jahr unsere Apfelbaumblüten bestäubten, so dass schon kleine Äpfelchen zu sehen sind.
    Wie soll das nur werden, wenn sie nicht mehr da sind?
    Wir brauchen sie !!!!!

    Like

  2. Ein grossartiges Bild! Ja, hoffen und bangen wir für den Fortbestand der Bienen und der anderen Bestäuber.
    Lieben Montagsgruss,
    Brigitte

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s