Das Gewicht halten

Anfang Dezember 2015 wurde ich mit einer Zucker-Diagnose überrascht.
Alsgleich begann ich mit einem Bewegungsprogramm, das täglich mindestens abends 20 Minuten strammen Spaziergangs beinhaltete.
So schaffte ich in etwa 10 Monaten 28 kg Gewichtsabnahme. Sogar im Peak mal 30 kg.

Wann immer ich in den letzten Monaten bemerkte, daß das Gewicht – vermutlich – um 1 oder 2 kg nach oben ging, das war so dreimal der Fall, reagierte ich sofort mit vermehrter Bewegung – und der Erfolg gab mir immer recht. Innerhalb weniger Tage zeigt die Waage dann wieder den ursprünglichen Wert. Also reichen bei mir max. 5 Tage konsequenter Bewegung aus.

Es ist einfach so:
Zwar war mein Abenhmen niemals entbehrungsreich gewesen, doch möchte ich einmal errungene Vorteile nicht einfach so preisgeben. Mein Tun in den besagten 10 Monaten wäre auch sonst einfach sinnlos gewesen. Und Sinnlosigkeit an sich muß man ja nicht kultivieren. Es spricht nichts dafür.

 

2 thoughts on “Das Gewicht halten

  1. Inspiriert von dir bewege ich mich seit Ostern mindestens dreimal die Woche ca. 40-80 Min. Spazieren, laufen, Radfahrern im Turnus. Habe zwar nur ca. 2-3 Kilo abgenommen, aber fühle mich körperlich viel wohler. Danke für die Anregung!

    Like

    1. Danke Dir!
      Ja, das mit dem Abnehmen ist eben doch nicht so leicht wie ich skizzierte. Es gehört schon KONSEQUENZ dazu.
      Und tatsächlich etwas weniger essen, auch kein Kuchen mit Frau und Kindern 🙂

      Bei mir war damals nach 10 kg Abnahme ein heftiger Stillstand – den ich nicht akzeptieren konnte. Versteht sich!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s