Analysen

Analysen

Meine Zeit der engagierten Beschäftigung mit Schach liegt schon eine gute Weile zurück.
In den 80ern und noch Anfang der 90er spielte ich in den 3 höchsten Klassen.
Je höher man spielte, umso zäher waren die Kämpfe, leichte Fehler oder falsche Auffassungen einer Schachstellung führten in den Mannschaftskämpfen oft zu langanhaltenden Verteidigungssituationen.
Dieses sportliche Element hatte was für sich – zäh war ich ja schon immer.
Was ich aber im Grunde noch mehr schätzte und was ich später in meiner langen schachlich inaktiven Zeit  vermisste, waren die Analysen der gespielten Partien mit den Kameraden bzw. Gegnern direkt nach den Mannschaftspartien.

Diese gemeinsamen Analysen verbreiterten oft das Verständnis der „erlebten“ Stellungen. Eine etwas andere Auffassung oder Kenntnislage, die emsige Suche nach der Wahrheit bereicherte. Man war ja auch immer gesteigert aufmerksam nach der Partie – das half. Es wurde meist nicht vorschnell geurteilt, wohlwissend, daß sich die Wahrheit nicht so leicht erhaschen lässt.

Dieser intensive Austausch fehlt mir jetzt, weit mehr als der sportliche Aspekt des Spiels.
Doch wenn ich nachfühle, waren diese gemeinsamen Analysen immer recht selten.
Aber ich empfinde sie jetzt als sehr wertvoll. Mehr vielleicht als damals.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s