Category: Persönliches

Unbekannte Raupenfliege

Am 31.03. spätnachmittags kam ich von einer ausgedehnten Fototour zurück, konnte aber nicht umhin, bei einer nahen Wiese mit Bäumen noch schnell weitere Aufnahmen zu machen.

Auf einem Gänseblümchen fiel mir eine ganz besondere Fliege auf, die ich so nicht zu kennen schien. Also machte ich noch eine Reihe von Aufnahmen.

Die Fliege war geduldig und graste das Gänseblümchen, sich im Kreise drehend, ordentlich ab.

Noch am gleichen Abend versuchte ich sie näher zu bestimmen. Ich wusste, daß es eine Raupenfliege war, das erkannte man an der reichlichen Behaarung.
Aber die genaue Art??! Vergebens!!

Heute, am 2.4. setzte ich mich nochmal dran, vielleicht zum 3. Mal. Zunächst auch vergebens.

Dann fand ich bei Insektenbox doch eine Art, die mir zu passen schien:

Gonia picea!

Nochmal einige wichtige Details:

Die hellen Blätter werfen Licht auf die (mächtige) Stirn und das Auge des Insekts zurück!
Diese fleischfarbene Stirn verdutzte mich.
Die zerfetzt erscheinenden Flügel (die wohl einfach so geformt sind) gaben keinen Hinweis.

Die Frage ist jetzt:
Ist solch ein beträchtlicher Bestimmungsaufwand noch zu rechtfertigen?!

Aufgeschlossener Zitronenfalter

Edgar von “Seescho” fragte mich jüngst, ob ich je einen Zitronenfalter mit nicht hochgeklappten Flügenln fotografiert hatte.

Ich meinte: “Schon..!”.

Aber ganz sicher bin ich mir bei näherem Nachdenken nicht.

Jedenfalls habe ich heute einen beim Flug fotografiert.
Ist zwar nicht dasselbe, aber eine “halbe Lösung”, nicht wahr? 😉

Der Gewelltstreifige treibt sich rum!

Ja, den gibt es!

Denn:

An der Türe zum Garten krabbelte etwas ganz ganz Winziges.
Am PC wurde sichtbar, was es ist. Nicht wie vermutet der Rapsglanzkäfer…


Nur 1,8 mm – 2,8 mm lang:

Phyllotreta vittula. Der Gewelltstreifige Kohlerdfloh

wiewohl ein Käfer.

Soll Kohl zerfressen im Nu und springen wie ein Floh.
Was er in unserem kohlfreien Ambiente macht?

Die Feldwespen bezogen ihre Quartiere

Wespenich
Eine Feldwespe, ziemlich harmlos…

*

In mindestens 4 Keramikkugeln in unserem Garten haben die Feldwespen schon Quartier bezogen.

Dies sind zwei der grossen Kugeln, die generell jedes Jahr bezogen werden…
Das alles geht sehr, sehr schnell.
Jeden Tag neue Arten im Garten, es spriesst und gedeiht allerorten. 🙂