Category: Persönliches

Pietätlos

Ist das folgende Foto einer winzigen toten Fliege pietätlos?

Gefangen

Das winzige Tierchen konnte nicht nach draussen gelangen, weil die Fliegentüre das verhinderte. Der Abstand der Sparren ist gerade mal 1,2 mm.

Das Foto nahm ich am 1.7.2019 auf.

Hier die Frage: War ich pietätlos, weil ich zusätzlich Vorsatzlinsen auf mein Makro aufsetzte, um (immer noch aus der Hand) präzisere Aufnahmen machen zu können?
Eine normale Makroaufnahme hätte etwa nur die Hälfte an Details geliefert, wenn überhaupt.

Das Veröffentlichen dieser Aufnahme zögerte ich lange hinaus (siehe Datum).

Sind meine Überlegungen lächerlich oder berechtigt?

Schick ihn weg / send him away

Missachtung1 - Kopie

English below

Etwas zum Schmunzeln zwischendurch:

Eine  mondäne Frau, die nach dem Tod ihres angesehenen Manns bleibend in unsere dörfliche Gegend zog, sie hatte da ein zweites Haus, schaute einst bei meiner Partnerin in einer Art Antrittsbesuch vorbei. Sie kannte meine Frau schon länger.

Der perfekt angezogenen und etwas steif wirkenden Frau gefiel es offenbar nicht, daß ich sie beim Zusammenstehen mit Du ansprach. Auch meine sonst lockere Art mißfiel ihr womöglich..
Vermutlich fragte sie sich, was meine Partnerin, mit der ich zu diesem Zeitpunkt etwa 6  Jahre zusammen war, an mir hatte.

Beim Abschied, sie war kaum 15 Minuten da gewesen, steckte sie meiner Partnerin insgeheim einen simplen und dringenden Rat zu:
Schick ihn weg!

Something to smile in between:

A sophisticated woman, who moved to our village after the death of her well respected husband, she had a second house here, once looked at my partner in a kind of inaugural visit. She already knew my wife for a while.

The perfectly dressed and somewhat stiff-looking woman did not seem pleased that I addressed her in the course of getting together with you. Even my otherwise loose style may have displeased her .
She probably wondered what my partner, whom I had been with for about 5, 6 years, had about me.

When she said goodbye, she had been there barely 15 minutes, secretly she gave my partner a simple, short advice:
Send him away!

Das Antiquariat

2019_14_3197762_extraetueden

Ich nehme an Christianes Schreibprojekt abc.etüden teil.
Diesmal gibt es die Extra-Etüden: Es geht darum, 5 von 6 gesetzten Worten in max. 500 Wörtern einzubringen.
Dieses Mal sind es :

Nieselregen, weich, irren
Café, 
verdorben, beißen.

Meine Story diesmal:

*

Man musste den Markt schneller als vorgesehen abbauen, weil ein Sturm drohte.
In einem Café raissonierte das Keramikerpaar über seine Erlebnisse.

Gerne wollte er ihr noch schnell das Antiquariat zeigen, wo er tags zuvor 5 feine Bändchen erworben hatte.
Nur schnell musste man sein, denn feiner Nieselregen setzte ein, noch weich und wohlig zunächst, nach so einem Sommertag, doch nach halber Strecke goss es plötzlich in Strömen und ein heftiger Wind trieb einem ganze Sturzbäche entgegen.

Er biß sich auf die Zähne, es war ja nur noch ein kleines Stück bis zum Hort der guten Literatur!

Aber: Das Antiquariat war geschlossen, ganz wider Erwarten!

Nun standen sie wie begossene Hunde in einer schmalen Nische, fast schutzlos vor den umtriebigen Schwaden, und wussten zunächst nicht, ob der Tag verdorben war.

Nun, immerhin gab es ja die intensiven Stunden zuvor! Das Ganze hatte nun auch eine eher witzige Note und die Dusche war im Grunde verdient, weil die Lust aufs Stöbern so groß war.

*

 

 

 

Ein Traum

2019_14_3197762_extraetueden

Ich nehme wieder an Christianes Schreibprojekt abc.etüden teil.
Diesmal gibt es die Extra-Etüden: Es geht darum, 5 von 6 gesetzten Worten in max. 500 Wörtern einzubringen.
Dieses Mal sind es :

Nieselregen, weich, irren
Café, 
verdorben, beißen.

Nun eine betont ganz kurze Story.

*

Fast hätte er es verdorben!

Lange hatte er damit gewartet, anzurufen.
Nun hatte er doch noch seine Angst überwunden !
Eine wunderbar verheissungsvolle, prickelnde Zukunft lag vor ihm!
Ganz weich fühlte es sich innen an.

Ein paar Wochen später dann merkte er, daß er sich in einen Traum verbissen hatte, sich geirrt hatte.

Ein feiner Nieselregen schien nicht zu enden, fiel unaufhörlich auf sein geplagtes Gesicht. Im Kopf war es dunkel.
Alles war verdorben.

*

 

 

 

Tragende Erinnerung

2019_1011_1_300

Zum 3. Mal nehme ich an Christianes Schreibprojekt abc.etüden teil.
Es geht darum, 3 gesetzte Worte in max. 300 Wörtern einzubringen.
Dieses Mal sind es, von fundevogelnest eingebracht:

Nieselregen
weich
irren.

Nun meine zweite Kurz-Story dazu:

*

Als ich einst ein Jogger war, mit Leib und Seele, empfand ich Laufen als “pures Gold”.
Jeder Schritt erschien mir wie ein Himmelreich, ich weiß das noch!  Wie fühlte sich das weich und lieblich an!

Einst lief ich durch Nieselregen – ich war auf dem Rückweg meiner täglichen Tour. Zunächst schimpfte ich innerlich ein wenig, aber dann merkte ich, wie organisch sich das anfühlte – ich schien irgendwie Teil der Natur zu sein, und meine Schritte klangen fast wie ein Uhrwerk:
Platsch, platsch, platsch – machte es. Meine Füsse schienen das Wasser aufzusaugen.

Niemand kann mir das Joggen nehmen! So dachte ich einmal, als ich auf Wald und Wiese unterwegs war.
Wie konnte ich mich nur so irren?

Einige Monate später bekam ich Beschwerden und musste das Joggen sicherheitshalber aufgeben. Wann immer ich es mal erneut versuchte, bekam ich Entzündungen.
Dieser Traum des unbeschwerten Bewegens: Ich musste ihn – sehr schmerzlich – hinter mir lassen.

Jetzt aber schaue ich gerne auf diese Zeit zurück und umarme den jungen Gerhard, der so wunderbar im Laufen geborgen war.
Eine tragende Erinnerung ist das.

*

 

Phrasen-durchpflügter Alltag

Phrasen: Lose, lakonische, sinnhafte und sinnentleerte, immer wiederkehrende: Darum geht es in diesem Artikel.

Backin
Zeichnung aus meinem Notizbuch in den 90ern.

 

Dies ist ein weiterer Beitrag zu Ulli Gaus Alltagsprojekt.
alltag-verkleinert

Was für komische Phrasen verwende ich ab und an?

“Nix g’wiss weiß man!”
“Sitzt, passt, wackelt (nicht) und hat Luft”.
“Ja, hat er gesagt und hat’s auch so gemeint”.

Früher oft:

“Wenn sie meinen, Herr von Scheinen!”
“Gestatten, Tatten, Vertreter von Hängeplatten!”.
“Empty dataset or member !” (Computerlatein).
“Don’t worry be sad”.
“Next time…(I do it very differently)”

Das sind gewiss nicht alle, aber damit mag ich es erst mal bewenden lassen 🙂