Zwölf neue Blauköpfe (3)

Die folgenden Köpfe habe ich vor mehr als einem Monat gemacht.

Hier die letzten vier der Reihe.
Sie sind etwa 13 cm hoch.

*

Ich habe noch drei Objekte aus dem frühen Januar, die noch nicht glasiert sind.
Im Moment mache ich sehr wenig in der Werkstatt, obwohl ich es jetzt wieder könnte.

Ein richtiger Zug ist nicht drin.
Warum und wieso? Das weiß ich selbst nicht recht.


20 thoughts on “Zwölf neue Blauköpfe (3)

  1. Schönes Bild, das mit der selbst kriechenden Geschichte. Das gefällt mir.
    Im Schach, so fällt mir gerade ein, sagte ein Freund des öfteren “Die(se) Stellung verträgt keinen Hauch!”. Wenn überhaupt, gibt es nur eine einzige Behandlung der Stellung und die verhält sich vielleicht sogar flüchtig wie der Wind.
    Steinbecks “Straße der Ölsardinen” kenne ich nicht, da muß ich mich unbedingt schlau machen.
    Danke dafür!

    Ich bin gerade durch den Garten gegangen, habe viele Unikate geschaffen, kaum eine Form zweimal.
    Meine Frau sagt immer: Wozu schaffst Du jetzt dieses Objekt, wo soll es stehen oder sitzen?!
    Das sagen ja so manche Käufer auf Märkten (insgeheim): Was soll ich damit?!

    “m günstigsten stößt man ganz unabsichtlich etwas an.” Das ist wohl oft so geschehen. Auch mir. Und Ideen stosse ich nicht ohne Weiteres weg.

    Danke Dir!

    Like

  2. Könnte es sich um eine subjektive Empfindung handeln? Ziele zu weit gesteckt? Das entmutigt oder macht zumindest unzufrieden. – Ich finde die Züge in den Gesichtern der Blauköpfe immer wieder beeindruckend ausdrucksstark.

    Liked by 1 person

    1. Danke Christa.
      Ich habe einige Blauköpfe an meinen Bruder weitergegeben. Der findet sie toll. Wie sie seine Frau findet, kann ich nicht sagen.

      Ja, wie ist das mit den Zielen?!
      Eine 10. Rippenvase, ein 12tes Doppelwandgefäss, all das macht mich nicht froh. Besser wäreneue Ideen für etwas Grösseres.
      Die Blauköpfe zu machen nützt sich nicht ab. Mit allen möglichen und unmöglichen Glasuren habe ich sicherlich schon weit über 100 gemacht.
      Der Anfang dieser Reihe waren vor Jahren Langköpfe, also sehr schmale Köpfe für den Garten, so 25 – 40 cm lang. Auch aus dem Bauch gestampft.

      Liked by 2 people

      1. So manchem kann man mit so manchen helfen, kaum aber einem Künstler mit einer Idee. Im schlimmsten Fall verbrennt man sie, im günstigsten stößt man ganz unabsichtlich etwas an.
        Ich habe gestern Abend – ich weiß nicht, zum wievielten Male – Steinbecks “Straße der Ölsardinen” gehört. Da gibt es im Vorwort ein wunderbares Bild, sinngemäß, dass eine Geschichte so empfindlich ist, dass man sie nur von selbst über das Papier kriechen lassen kann, sonst würde man sie kaputtmachen. Vielleicht musst du einfach mit Dir und mit der Kunst ein bisschen Geduld haben.

        Liked by 1 person

  3. Insgesamt nehme ich bei deinen neuen Köpfen viel mehr lächelnde und zufriedene wahr als auch schon.
    Ich frage mich, ob vielleicht auch eine Angst wirkt, dass die Neurodermitis wiederkommt, wenn du wieder mehr mit Ton und Glasuren machst?
    Liebe Grüße an dich,
    Ulli

    Liked by 1 person

    1. Sie ist ja noch nicht weg und sehr, sehr hartnäckig.
      Es geht ohnehin nur mit Handschuhen.

      Der Punkt ist, daß es viel Interessantes gibt, so haben diese Dinge jetzt den Platz weitgehend eingenommen.

      Danke, Ulli!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s