Trichoodes alvearius

Am 09.05.2020 konnte ich ein ganz hübsches Tierchen fotografieren.

Hier bin ich und kann nicht anders sein…
Das alles gehört mir!
Mächtig schöner Kopfputz!
…und den Mund ganz schön voll genommen!

Ganz unvermittelt tauchte dieses Tierchen auf und teilte sich mit den 100-fach kleineren Wollkrautblütenkäfern das Terrain.

29 thoughts on “Trichoodes alvearius

    1. Danke Joachim!
      Wieso möglicherweise? 🙂 Du meinst, nicht alle Häarchen des buschigen Tiers haben eine dedizierte Funktion?
      An den Gliedmassen sorgen solche Häarchen m.E. dafür, daß die Tiere die aktuelle Stellung dieser zurückgemeldet bekommen.
      Vom elektrischen Sinn ganz zu schweigen, dazu hattest Du ja jüngst einen Artikel gepostet.
      Ich dachte früher ganz unbedarft, die Haare würden Parasiten abhalten. Das war sicher zu kurz gedacht.
      Was sie dagegen für den Wärmehaushalt bedeuten mögen, entzieht sich meiner Kenntnis, da ich kein Physiker bin.

      ch sah auch mal auf einem hochauflösenden Foto Haarborsten zwischen den einzelnen Facetten. Auch das mysteriös.

      Es gibt doch eigentlich kein Teil , keinen Ausschnitt eines Körpers ohne Funktion. Also: Es gibt m.E. selten so etwas wie Füllmasse auf Mikroebene. Alles hat Funktion und sogar Großmoleküle sind so gefaltet, daß sie “funktional” sind, also wie Maschinen funktionieren..

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s