Kanten und Ecken

Turmw2

Fotografisches Fragment einer Glasskulptur

Spontanes Gedicht:

Wir bauen an einer Skulptur,
warum eigentlich nur?
Was ist der Sinn darinnen
Wenn Zeit doch tut verrinnen!

Was wollen wir damit bezwecken
Auszubilden Kanten und Ecken

Wen wollen wir damit beeindrucken?
Mit unserem täglichen Mühen und Aufmucken

Wir wollen was Besseres sein
Glänzen mit unserem Sein

Doch wer nimmt das alles wahr?
Doch nicht die heillose Schar!

Wir singen unser Lied
auf der Erden hernied

Auf das es einzigartig klinge
Und Vielfalt rein bringe

Vielstimmiges Gemurmel, das Leben
Das ist es eben
Nicht weniger und nicht mehr
Dafür danke ich sehr!

 

 

 

 

 

 

 

 

25 thoughts on “Kanten und Ecken

    1. Christl, das wäre schon was!
      Vor allem mir nicht zu viel selbst abverlangen, denke ich, ich als “alter Gaul” kann mich doch nicht durch alle möglichen kreativen Jagdgründe treiben, wo würde das hinführen, haha.

      Liked by 1 person

  1. fein, fein. Ja, die Vielfalt des Probierens, Kreierens, Verlustierens, Parlierens und schließlich auch Krepierens ist Menschenart. So sind wir, mit Ecken und Kanten, kompliziert und verwegen. So ist es uns recht. So wollen wir sein. 🙂
    Frohes Wahrnehmen, Entdecken, Schaffen wünsche ich dir auch in diesem Jahr.

    Liked by 3 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s