36 thoughts on “Aufgeplatzt

      1. *grins* Ich glaube, wir Blogger inspirieren uns hier stĂ€ndig gegenseitig. Mal bewußt, mal unbewußt. Interessant ist, daß jeder einen anderen Fokus hat oder tatsĂ€chlich auch mal einen sehr Ă€hnlichen Blick. Ist doch schön. Sehr schick die Samen. Weißt du, was es fĂŒr eine Pflanze sein könnte? Bei deinen Makros kann man die GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnisse manchmal schlecht einschĂ€tzen. Ich hab jetzt gar keine Vorstellung, ob es eine winzige oder eine große Pflanze ist.

        Liked by 2 people

  1. Schöne Aufnahme. Ich frage mich, ob die Struktur der HĂŒlle eigens so angelegt ist, dass sie wie ein Reißverschluss aufreißen kann. Ansonsten kann ich mich Brigitte nur anschließen.

    Die Struktur der schwarzen Ummantelung erinnert mich auch an Knöpfe, die meine Oma passend zu den Kleider mit dem gleichen Stoff bezogen hat.

    Liked by 4 people

        1. Da danke ich Dir!
          Ich sag mal so: Als Vielfotografierer, der bestimmte Objekte registriert und aufsucht, fallen einem fast automatisch schöne Aufnahmen zu.

          Zu den Knöpfen: Ich habe ja eine ordentliche Sammlung, noch von meiner Mutter, und hatte erst gestern einen schönen an einer Hose angenÀht.

          Liked by 1 person

            1. Ich hatte vor zwanzig Jahren unzĂ€hlige KnopfschĂ€chtelchen geerbt. Meine Großeltern und meine Tante hatten eine Strickerei … es waren so viele Knöpfe und Knöpfchen (vor allem) jeweils einer Art (bspw. 100 weinrote Miniknöpfchen mit vier Löchern), dass ich sie unmöglich verbrauchen konnte. Wann immer möglich, habe ich sie verschenkt.

              Liked by 1 person

      1. Ah, ich weiß, welche Knöpfe du meinst!
        Meine Oma hat jedoch den restlichen Stoff (Àhnlich der Struktur auf dem Bild), aus dem sie ihr Kleid genÀht hat, verwendet, um die Knöpfe damit zu beziehen.
        Ganz speziell, leider nur in meiner Erinnerung zu sehen, sonst hĂ€tte ich jetzt ein Foto gezeigt. 🙂

        Liked by 1 person

          1. Ja, unter der schönen HĂŒlle waren es damals ganz einfache Knöpfe.

            Heute gibt es teure Sets zu kaufen, mit denen man aus den Stoffresten – die beim Zuschneiden eines KleidungsstĂŒcks zurĂŒckbleiben – solche Knöpfe herstellen kann. Mit nur einem Hammerschlag.

            Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s