Mit Punkten und Bändern

Am 21.07. kam ein seltener Gast an unseren Schmetterlingsflieder:

Das Weißfleck-Widderchen.
Ich bemerkte es zunächst nicht, da ein anderer, noch zu bestimmter Falter “sein Unwesen” im Garten trieb und ich nach diesem Ausschau hielt.

Das Weissfleck-Widderchen ist auch deutlich kleiner als etwa Großer Fuchs oder Kohlweisling.

W5

Je nach Lichteinfall erscheint er anders, was die Bestimmung erschwert.

W4

Eine gute Kopfaufnahme gehört zur Pflicht.

W3

Das Band am Hinterleib gehört zu seinen Kennzeichen.
Verdauen muß ein Schmetterling auch.

W2

Seitenansicht.
Nach Möglichkeit versuche ich immer alle möglichen Sichten herzustellen. So wird ein Tier viel plastischer.

W1

32 thoughts on “Mit Punkten und Bändern

  1. Kleiner als ein Kohlweißling? Also ein kleines Dingelchen?
    Eine feine Zeichnung, die man vermutlich kaum erkennt, wenn er schnell um einen herumflattert oder auch von Blütchen zu Blütchen.

    Liked by 1 person

  2. You are a master of so many skills, interests, hobbies. Your photos today are most impressive, Gerry. Your macros of all the insects you have taken so far should all be stored in a special folder and preserved for future publication. They would make an outstanding book. Best wishes! Peter

    Liked by 1 person

    1. Again a very dear appreciation, dear Peter!
      We all have multiple interests, but it’s hard to keep an eye on everything.
      As far as my photos are concerned, I heard that there is a photographer nearby who does macros , but with a tripod and some other tricks I do not know.
      I do not know if I really want to get much better. His photos are technically superb anyway. And they reveal hard work.

      Liked by 1 person

  3. Ich habe neulich fotografiert und neben mir saß ein Sechsfleck-Widderchen auf einer Sonnenhutblüte. Ich habe es auch fast übersehen. Das sieht ziemlich ähnlich aus, nur sind die Flecken rot. Die Tierchen wirken auffällig und bunt, tatsächlich sieht man sie auf ähnlich gefärbten Blüten aber kaum.

    Liked by 1 person

    1. Ja, dieses von Dir genannte Widderchen ist mir auf dem Wege der Bestimmung auch begegnet.
      Die Verweildauer dieser Schmetterlinge ist sehr unterschiedlich. Neulich gab es einen großen Fuchs, der keinen Zoll seines Reviers abgab. Zu jeder Tageszeit war er zugange, dabei praktisch nur an “blau”.

      Liked by 1 person

  4. Wunderbare Fotos! Ganz toll von allen Seiten erwischt. Und der Falter ist sehr hübsch. Leider noch nie in Natura gesehen, aber jetzt wo ich weiß, wie er aussieht, begegnet er mir vielleicht doch mal 🙂

    Liked by 3 people

      1. Auf jeden Fall lebt er als Falter wohl nur im Juni und Juli, wie ich nachgelesen habe. Vielleicht sieht man ihn deshalb so selten.
        Ich muss zugeben, dass ich mir um die Bestimmung von Faltern noch nie Gedanken gemacht habe. Aber wenn man so ein tolles Portrait sieht, ist gleich eine andere Beziehung da. 🙂

        Liked by 1 person

        1. Ich habe (mittlerweile) ein Problem damit, Blumen und Insekten einfach mit “Schaut mal wie schön” zu beschreiben. Eine Bezeichnung hilft das Einordnen – du hast ja auch gleich nachgesehen und dir Infos geholt.

          Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s