Insekt mit Legebohrer

Parasitische Fliege

Diese weibliche Schlupfwespe nahm ich am 19.06.2019, spät abends um 20:55, aus dem Augenwinkel wahr: Ich dachte zunächst an eine Libelle.

Meinen fotografischen Bemühungen zollte sie keinen Beifall, zog sich ins noch dichtere Blattwerk zurück. Insofern ist dieses Foto das Beste, das ich erwirtschaften konnte.

Der Ovipostor (Legebohrer) wird gebraucht, um Eier in Schmetterlings-Raupen zu legen..

17 thoughts on “Insekt mit Legebohrer

      1. Ich gehe mal davon aus, dass die ihre Eier genau im richtigen Moment an der richtigen Stelle in der Raupe platzieren. Alles andere wird wahrscheinlich nicht zum gewünschten Bruterfolg führen. Oder?

        Liked by 1 person

  1. Die sind erstaunlich lang, diese Tiere, das irritiert wirklich bei der “Augenwinkelwahrnehmung”. Mich erstaunt immer wieder die Widerstansfähigkeit solcher Körper, bei denen meine Vorstellung immer Zerbrechlichkeit assoziiert.

    Liked by 2 people

    1. Widerstandfähig müssen sie ja sein. In der Grössenordnung ist bei starkem Wind einiges los.
      Ich wunderte mich auch über das “Green Longhorn” zuletzt. Dieses Tierchen hatte seine immens langen Fühler immer gut im Griff.
      Ein Biologe würde sagen: Was willst Du? Diese Fühler haben eine Dicke von Abermillionen Molekülen, wie soll da was kaputt gehen?

      Liked by 1 person

        1. Ich denke da immer an HJ Schlichtings Artikel über Grössenordnungen: Das Flächen/Volumenproblem.
          Das zeigt mir auf, daß unsere Makroerfahrungen in dieser Mikrowelt nicht unbedingt Platz haben.

          Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s