Lexikon der “unansehnlichen” Tiere – A

A wie Assel

Assel

Eine Assel, auf der Flucht vor meinem Objektiv oder vor dem Herrn des Objektivs oder einer “Eingebung” neuronaler Art folgend.
Unansehnlich ist sie eigentlich nicht, das sind nur wir, die ihr dieses Attribut – gewöhnlich – zuweisen.

23 thoughts on “Lexikon der “unansehnlichen” Tiere – A

  1. Auf einem meiner ersten Zensesshins in Holland (der Ort hieß Vogelenzang und war ein altes Kloster von Gralsfrauen – ein wunderbar magischer Ort), saß ich auf meinem Kissen zur Wand, da wanderte in diesen 8 Tagen immerzu eine Assel von rechts links und später wieder zurück. Sie wurde mir zur Freundin und Lehrerin in Sachen Gelassenheit). Seit dieser Zeit habe ich große Sympathie für diese alten (vermutlich weisen) Tiere. Danke, dass du mich durch deinen Beitrag daran erinnerst. Liebe Grüße, Marie

    Liked by 1 person

  2. Eine schöne Idee, bin gespannt auf die Fortsetzung!
    Die Asseln finde ich persönlich nicht besonders hässlich – witzig auch, wie sie sich zu perfekten Kugeln rollen, wenn sie sich angegriffen fühlen und Flucht keine Option ist.

    Liked by 1 person

  3. Unansehnlichkeit liegt ja im Auge des Betrachters. Ich finde, je genauer man hinsieht, umso schöner wird das Objekt. Viele Insekten fand ich früher mal eklig und heute bewundere ich sie. Bin also sehr gespannt auf deine weiteren Funde!

    Liked by 2 people

  4. Bin gespannt, ob du dein Lexikon von A wie Assel bis Z wie Zikade durchziehen wirst.

    Wobei ich die Assel, gerade auch auf deinem Foto, ganz hübsch finde und sie mir gut als ein kunstvoll gegliedertes Spielzeug aus polierten Kokosnussschalen vorstellen könnte, natürlich in grösserem Massstab, das man genauso zusammenrollen können müsste … ich und zumindest einer meiner Söhne wäre als Kind begeistert gewesen (oder wäre es als tierbegeisterter Erwachsener sogar immer noch), denn ich kann mir vorstellen, dass es einer dieser Gegenstände wäre, mit denen man stundenlang auf dem Sofa sitzen und während einer Unterhaltung beiläufig und angenehm herumspielen mag. 🙂

    Liked by 3 people

    1. Danke, Heide!
      Ich finde sie auch hübsch und wohlgeformt.

      Das Herumspielen mit so etwas – während einer Unterhaltung – ist (manchmal) ein Tabu, aber es erhöht tatsächlich die Konzentration und ist mir lieb.
      Diese Glieder oder “Gliederei” als Spielzeug ist sicher etwas ganz feines, haptisch und optisch ein Vergnügen

      Liked by 3 people

Leave a Reply to Peter Klopp Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s