Besondere Momente / magic moments

 

blumen_guy-2.jpg

English below

Immer wieder erlebt man wohl große Momente in der Begegnung mit Menschen: Bewegende, unverhoffte und ungewöhnliche Momente, Momente von Bestätigung und Zuneigung.

Mir scheint,  als würde ich solche Momente häufiger denn je erleben. Oder ist das nur Einbildung?
Zugleich scheinen mir aber diese einzigartigen Erlebnisse neuerdings auch sehr leicht zu entschwinden. Vielleicht dadurch auch, weil die Tage so zugepackt sind!?

Ich denke, ich müsste diese Erfahrungspunkte doch wenigstens kurz notieren, diese Highlights, diese so bisher kaum erlebten und besonderen Geschehnisse. Gerade mit ein paar einzelnen Stichworten, nicht ausufernd in großer Prosa, das wäre nicht zweckmässig.
Ich werde also ab heute ein kleines Notizbuch mit mir führen, in das ich solche Vermerke eintragen kann – auf daß ich später vielleicht eine Verbindung zum tatsächlichen Erlebnis finden kann.

 

Time and again one experiences great moments in the encounter with people: moving, unexpected and unusual moments, moments of affirmation and affection.

It seems to me that I am experiencing such moments more than ever. Or is that just imagination?
At the same time, It seems to me that I quickly forget such encounters. Maybe because the days are so packed!? That does not seem to be the whole answer.

I think I would have to write down these experience points very briefly, these highlights, these previously barely experienced and special moments. 
From today I will  carry a small notebook with me, in which I can enter these notes.

16 thoughts on “Besondere Momente / magic moments

      1. “Glueckliche Momente”? Ich wuerde nicht von Momenten sprechen, denn einzelne Momente sind es eher nicht – jedenfalls nicht, dass ich spezielle Augenblicke (spontan) so empfinde. Es ist eher so, dass ich mit der Zeit, ganz besonders nach meinem Umzug hierhin, mich insgesamt gluecklicher fuehle – zufriedener, ausgeglichener auch. Vielleicht sollte ich sagen, ich schaetze mich generell gluecklich.

        Liked by 1 person

    1. Du meinst, ich bin auch eine Art Katalysator für solche Momente? Oder meinst Du eher, daß ich Lob und Preisung eher annehmen kann? Oder daß ich achtsamer wäre?

      Daß ich solche Momente bald wieder aus dem Fokus verliere, das wundert mich am meisten.

      Liked by 1 person

        1. Ja, ich denke, in meinem Alter jetzt, bin ich dankbarer für solche Momente. Denn um was geht es denn auf dieser Welt: Glück hineinzubringen und Glück zu geben – das alles aber nicht unbedingt mit Vorsatz, sondern aus einem inneren, fast unbewussten Antrieb heraus.
          Gleichzeitig aber bin ich nicht mehr eitel und vergesse auch leicht diese Momente über den Tag hinaus.
          So in etwa.
          Danke, Ulli :-))

          Liked by 3 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s