Eine meiner ersten Arbeiten

Für eine meiner allerersten keramischen Arbeiten wählte ich, wie konnte es denn eigentlich anders sein, das Thema “Frau“.
Kein Thema konnte wohl im Grunde näher liegen, höchstens vielleicht noch ein Kopf oder ein Stilleben. Geometrisch-konkrete Arbeiten hatte ich damals jedenfalls noch nicht im Fokus.

Vorderansicht (30 cm hoch)

Venus1

Rückenansicht

Venus2

Seitenaufnahme

Venus3

Diese Arbeit betrachte ich als Beispiel einer sozialen Skulptur, ohne aber damals diesen Begriff gekannt zu haben.

 

10 thoughts on “Eine meiner ersten Arbeiten

  1. Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wie sich die Interpretation über ein Werk ändert im Tandem mit der eigenen geistigen Entwicklung. So also betrachtest du deine frühe keramische Arbeit nun mit ganz anderen Augen. Dein Kunstwerk erinnert mich ein wenig an eine Fruchtbarkeitsgöttin einer alten Hochkultur. Die Betonung ist nicht bei den Brüsten, sondern beim Bauch zu finden. Ich weiß nicht, ob du mir meine Interpretation abnimmst. Aber man soll ja immer in diesen Dingen ehrlich sein. Haha!

    1. Deine Sichtweise gefällt mir.
      Der Bauch als Zentrum!

      In mir schwang vieles bei der Gestaltung mit – ich habe in der Präsentation hier absichtlich nichts von meinen Gefühlen erzählt, weil ich primär die Interpretation der Betrachter gelten lassen wollte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s