Geraden in der Natur

Ein schönes Beispiel für Geraden in der Natur…

Kopf und Gestalt

Kann es sie überhaupt geben? Irgendwo las ich, daß Geraden nicht zur Natur gehören.
Umso erstaunter war ich, als ich mit meinem Macro eine Grasart fotografieren konnte, deren nach unten gerichteter blitzgerader Stengel drei “Strahlen” von sich gab, ausgerechnet drei und diese sich wie ein Regenschirm nach unten fortsetzten…wiederum in feiner schnurgerader Weise!

View original post

5 thoughts on “Geraden in der Natur

        1. Es gibt wirklich Seltsames und Unvermutetes in der Natur: In einem Insektenbuch las ich über einen winzigen Käfer, der 2,7 m pro Sekunde zurücklegen kann, was bedeutet, daß er umgerechnet auf seine Größe 700 km/h erreicht.
          Man fragt sich: Wieso diese irrsinnige Schnelligkeit und die Frage, wieso die gezeigtene Stengel kerzengerade sind, ist ebenso mysteriös. 🙂

          Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s