Windhund

 

Windhund2

Dieser Zweig, der fast perfekt bis hin zum Watschel-Ohr an einen Windhund erinnert, ist schon länger in einem Waldstück zuhause, in dem ich spazieren gehe.

Er erinnert mich ab und an an den Film “Windhunde” (1983) von einem meiner Lieblingsregisseure, Robert Altman.
In diesem Kammerstück ging es um 3 Soldaten, die in einer Kasernenunterkunft   gedämpft auf ihren Kriegseinsatz warten. Einer von ihnen ist “anders herum” und provoziert ein wenig, doch kommen die beiden anderen gut damit zurecht.
Als ein Vierter, mit stärkeren persönlichen Problemen behaftet, hinzukommt,  gerät das ganze Gefüge plötzlich ins Wanken.
Die anfänglich trotz der Unterschiedlichkeit der Akteure unproblematische Situation eskaliert zum Schluß in erschreckende Gewalt.

Mich hat dieser Film der 80er nachhaltig beeindruckt: Zeigt er doch einerseits ,
wie wenig man oft Entwicklungen aus einem Anfang heraus vorhersehen kann.
Und daß es zurecht den Ausdruck “Firnis” in Zusammenhang mit Gesellschaft gibt.
Mit Laisser-Faire und Friedfertigkeit ist es meist nicht weit her, wenn bestimmte Umstände eintreten.

6 thoughts on “Windhund

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s