Update aus der Werkstatt 2019/18: Onyx-Gefässe

Ein Dreifachwandgefäss hatte ich vor vielen Wochen aus Ton gebildet. Nun ist es in Onyx glassiert und gebrannt:

G11
Es ging mir bei einem solchen Gefäss darum, drei Halbkugeln (oder Schalen) miteinander zu verbinden.
Das Schema des Vorgehens war in etwa so:

This slideshow requires JavaScript.

Nachdem die 3 Schalen zusammengefügt waren, galt es die Zwischenräume mit Tonlagen zu überbrücken.

Das ganze Gefäss oben ist recht schwer, weil es aus 3 Schalen zusammengefügt wurde.

*

In diesem Zusammenhang habe ich auch ein älteres Doppelwandgefäss neu in Onyx glasiert (die alte Glasur war wenig überzeugend gewesen):

G22

18 thoughts on “Update aus der Werkstatt 2019/18: Onyx-Gefässe

  1. Fabelhaft, und gut fotografiert. Beim ersten Foto wurde mir erstmals richtig klar, was es mit dieser Form, die du geschaffen hast, auf sich hat. Beim zweiten Foto konnte ich sie echt genießen. .

    Liked by 1 person

    1. Danke Gerda!
      “Doppelwandgefäss” sagt ja erstmal wenig, wie es geschaffen wiurde.
      Diese Mehrfachwandgefässe liefern technische Probleme, denn die Einzelteile trocknen ganz unterschiedlich.

      Ich habe jetzt wohl so 15 Gefässe dieser Art geschaffen, vielleicht waren es auch schon 20.
      Noch ist die Lust daran noch nicht vergangen 🙂

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s