Polierfliege auf Rainfarn

Die winzige Polierfliege (oder auch Faulfliege).
Länge geschätzt 3 – 4 mm.
Sie hat ein schönes Zeichnungsmuster.

P1

Das geometrische Muster auf ihren Flügeln zog mich an.

P2

Auch das Schillern der Flügel sticht ins Auge.

P6

Wenn ich Joachim Schlichting richtig verstanden habe, wird dieser Effekt durch eine besonders dünne Flügelhaut erzeugt.

Siehe hier:

 

18 thoughts on “Polierfliege auf Rainfarn

  1. Sehr schön, auch wenns a bissel unscharf ist. Das ist nicht immer das Wichtigste. Wobei die Flügel auf dem dritten Bild ja sehr scharf geworden sind. Toll, dieses Muster! Ich liebe es, wenn man bei diesen Makroaufnahmen Details entdeckt, die einem im alltäglichen Leben durchrutschen. Eine Art der Achtsamkeit dank Kamera 🙂

    Liked by 1 person

  2. Wow, was für eine Schönheit verbirgt sich denn da im winzigkleinen.
    Unglaublich, dieses feine Rautenmuster. Eine echte Schönheit, wenn man sie jetzt so nahe und deutlich sieht
    Unschärfe hilft auch oft der Fantasie auf die Sprünge, und Löschen sollte der allerletzte Impuls sein, lieber Gerhard

    Liked by 2 people

  3. Sehr schön sieht das aus. Es wirkt wie wenn man an der Seite eines (dörflichen) Kirchenschiffs steht, so dass man von aussen durch eines der bleigefassten Fenster hindurch auch das auf der gegenüberliegenden Seiten sehen kann.

    Liked by 2 people

  4. Wenn du genau hinschaust, kannst du erkennen, dass man es mit zwei unterschiedlichen Formen von Strukturfarben zu tun hat; zum einen die Farben dünner Schichten, die du ja durch den Vergleich mit den irisierenden Schleimspuren in einem Kommentar erwähnst und die Strukturfarben am Chitinpanzer der Fliege (im zweiten Foto von oben), die ich auch schon mal in einem früheren Beitrag angesprochen habe (https://hjschlichting.wordpress.com/2016/05/04/lebende-juwelen/).

    Liked by 1 person

    1. Danke für den Hinweis!!
      Dieses zweite Foto hätte ich fast nicht bringen wollen, weil es in Teilen unscharf ist.
      Erst jetzt erkenne ich die durch die Unschärfe deutliche Aufspaltung der Farben (gelb und blau), die Du auch schon mal bei Tropfen jüngst durch betonte Unschärfe demonstriert hattest. Den Artikel weiß ich nicht mehr…

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s