Herumschwirrende Kleinfliegen

Auf Lorbeerblättern (in Sardinien) sah ich jede Menge winziger Fliegen agieren.

Ich wollte dann doch sehen, wie diese kleinen “Mosquitos”, diese “grauen Mäuse”  wohl aussehen:

Schwiirfliege2

Länge etwa 3 – 4 mm.

Bei etwa 2 mm ist bei meinem Makro Schluß.
Ich werde in der Folge noch einige Insekten in dieser Grösse zeigen. Auffallend ist jedenfalls, daß die Allgemeincharakteristika der Zweiflügler im Wesentlichen “bleiben”, aber dennoch Anpassungen an die veränderte Grössenwelt stattgefunden haben. So meine Einschätzung – und mein Glauben.

26 thoughts on “Herumschwirrende Kleinfliegen

    1. Das hat Joachim Schlichting mal erklärt:
      Die Flügel bestehen aus Schichten, mit Luftpolstern dazwischen. Das einfallende Licht trifft auf jede einzelne Schicht, wird von oben nach unten durchgereicht und wird reflektiert. Im Zurückwerfen überlagert es sich mit allen zurückgeworfenen Strahlen und erzeugt durch Überlagerung der Wellenbögen “zufällig” diese Farben. Die Farben ändern sich je Standpunkt. Wenn ich nicht richtig stehe, habe ich blasse Flügel.

      Liked by 1 person

  1. Ich finde diese präzise Konstruktion der Insekten in Verbindung mit Schönem, in diesem Fall die filigranen, Licht reflektierenden Flügel einfach nur faszinierend und schön. Ich bin immer wieder davon angetan, wie viel Schönes und Geniales in scheinbar Unscheinbaren steckt. Toll, diese Makrofotografie!

    Liked by 2 people

    1. Danke Dir!
      Ich habe im Hotel der Managerin das auch erzählt: Daß Insekten bei näherer Betrachtung oft schön sind. (Sie sah mich immer herumwandern).
      Etwa 8000 Fotos hatte ich gemacht und dabei etwa 400 gute bis sehr gute dabei gehabt.
      Das Schimmern der Flügel entsteht, so weiß ich durch Joachim Schlichting, durch den mehrschichtigen Aufbau der Flügel.

      Liked by 2 people

      1. Da bin ich total ueberfragt. Mit Makrofotografie habe ich mich, obwohl ich ein Makroobjektiv habe, kaum beschaeftigt. Ganz frueher, vor laengerer Zeit als mir lieb ist, hatte ich mal ein Balgengeraet. Aber – wie gesagt – das ist Ewigkeiten her.

        Liked by 1 person

    1. Das ist mir im Urlaub jetzt wieder klar geworden! Ich musste die Bilder sofort (im Urlaub) bearbeiten, um bestimmte Dinge nochmal in Augenschein nehmen zu können. Sonst hätte ich das zuhause bedauern müssen.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s